Merkel: Afrika kann Zukunftsmarkt sein

Merkel: Afrika kann Zukunftsmarkt sein
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will die Wirtschaftsbeziehungen zu Afrika ausbauen. Die afrikanischen Länder könnten ein guter Zukunftsmarkt für die deutsche Wirtschaft sein, sagte Merkel in ihrem am Sonntag in Berlin veröffentlichten wöchentlichen Videopodcast.

"Andere Länder sind hier schon sehr aktiv", fügte die deutsche Regierungschefin hinzu, die von Mittwoch bis Freitag den Senegal, Ghana und Nigeria bereist und dabei von einer Wirtschaftsdelegation begleitet wird.

Die Wirtschaftskraft in afrikanischen Ländern wachse zum Teil um fünf Prozent und mehr pro Jahr, sagte Merkel. Das könne für das Exportland Deutschland ein guter zukünftiger Markt sein.



Auch Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) ist derzeit in Afrika unterwegs und wirbt für mehr Investitionen deutscher Unternehmen auf dem Kontinent. In Ghana wird Müller am Donnerstag für einige Programmpunkte auch Bundeskanzlerin Merkel treffen.

Meldungen

Top Meldung
Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland
Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat den Haushaltsplan für 2020 beschlossen. Die Delegierten stimmten am Mittwochmorgen in Dresden einstimmig für den Entwurf, den Finanzexperte und EKD-Ratsmitglied Andreas Barner bereits am Montag eingebracht hatte.