Besucherrekord bei Wittenberger Renaissance-Festival

Besucherrekord bei Wittenberger Renaissance-Festival
Mit einem Besucherrekord ist am Sonntag das 12. Wittenberger Renaissance Musikfestival zu Ende gegangen. Insgesamt seien in den vergangenen 17 Tagen rund 3.500 Besucher gezählt worden, ein Drittel mehr als im Vorjahr, teilten die Veranstalter mit.

Allein in der Instrumentenausstellung waren rund 500 Interessierte. Zum Abschluss spielten in der Schlosskirche das Leipziger Barockorchester und das Vokalensemble Valparaiso University Chorale (USA) Musik der Reformation.

Unter dem Motto "Vater der Lieder - Martin Luther und die Musik" fanden in der Wittenberger Altstadt vom 20. Oktober bis zum 5. November insgesamt 15 Konzerte statt. Zudem gab es elf Kurse für Instrumentalspiel und Tanz sowie einen historischen Tanzball.

Mehr zu Wittenberg
Turm der Schlosskirche in Wittenberg
Touristen sollen die Schlosskirche in Wittenberg schon bald digital erkunden können. Bis zum Reformationstag am 31. Oktober 2021 soll das zum Unesco-Weltkulturerbe zählende Gotteshaus mit sogenannten eGuides ausgestattet werden.
In den drei Osternächten werden die Turmhauben der Stadtkirche in Lutherstadt Wittenberg illuminiert. Damit sollen die Osterfeuer symbolisiert werden, die üblicherweise in der Stadt und in der Region entzündet werden, aber aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten.