Viele Tote bei Anschlag in Nigeria

Viele Tote bei Anschlag in Nigeria
Bei einem Anschlag im Nordosten von Nigeria sind am Freitag Medienberichten zufolge mehrere Dutzend Menschen getötet worden. Zwei Attentäter sprengten sich auf einem Markt in der Stadt Magadali in die Luft, wie die örtliche Zeitung "Vanguard" meldete. Über die Täter war zunächst nichts bekannt. In der Region verübt die Terrorgruppe Boko Haram immer wieder Anschläge.

Laut dem britischen Sender BBC sollen bei der Explosion mindestens 30 Menschen getötet worden sein. Im Norden Nigerias kämpft Boko Haram für die Errichtung eines Gottesstaates und versteht sich als Teil des "Islamischen Staates" (IS). Die Gruppe wird für mindestens 15.000 Tote verantwortlich gemacht und hat eine Massenflucht ausgelöst. Nach UN-Angaben sind sieben Millionen Menschen in der Region ringend auf Hilfe angewiesen. 

Die nigerianische Armee geht mit internationaler Unterstützung gegen die Islamisten vor. Präsident Muhammadu Buhari hatte diese Woche erklärt, Boko Haram sei fast besiegt und stehe vor dem Aus.

Meldungen

Top Meldung
Die Gründe in die Kirche einzutreten sind vielfältig
Die EKD möchte in Zukunft verstärkt mit Konfessionslosen in Kontakt treten. Man wolle unter anderem den Raum für Auseinandersetzung eröffnen und die Glaubwürdigkeit der Kirche und ihrer Kommunikation des Evangeliums verbessern, heißt es in einem neuen Grundlagentext.