Hessischer Rundfunk sendet Israel-Beiträge von Journalistenschülern

Hessischer Rundfunk sendet Israel-Beiträge von Journalistenschülern
Am Pfingstmontag sendet der Hessische Rundfunk (HR) Israel-Beiträge von Volontären der Evangelischen Journalistenschule Berlin (EJS).

Die 15 Volontäre waren vier Tage lang mit Mikrofon und Aufnahmegerät in Israel unterwegs. Das Thema der Reise war: "Was ist heilig im Heiligen Land?" Aus dem Material produzierten die Nachwuchsjournalisten insgesamt 14 Hörfunkbeiträge. Es entstanden Reportagen, Berichte und Interviews über Aussteiger aus der ultraorthodoxen Szene, die Klangwelt Jerusalems, Frauen in Kampftruppen der israelischen Armee und einen deutschen Koch, der zum Judentum konvertierte.

Das Projekt wurde in Kooperation mit der Kirchenredaktion des Hessischen Rundfunks (HR) umgesetzt. hr-iNFO wird die meisten Beiträge im Magazin "Himmel & Erde" am Pfingstmontag, 16. Mai, von 07.05 bis 08.00 Uhr, von 13.05 bis 14.00 Uhr und 19.05 bis 20.00 Uhr senden. Nachzuhören sind die Beiträge der EJS-Volontäre auf der Website www.was-ist-heilig-im-heiligen-land.de.

Meldungen

Top Meldung
Die Kirchenglocke in Schweringen hat eine neue Inschrift bekommen, die die Inschrift aus der Nazi-Zeit durchkreuzt.
Die umstrittene frühere "Hakenkreuz-Glocke" hat von zwei Nürnberger Künstlern eine neue Inschrift erhalten, wie ein Sprecher des Sprengels Hannover am Dienstag mitteilte.