Spenden für die Opfer des Erdbebens in Ecuador

Eine Frau steht nach dem schweren Erdbeben weinend vor zerstörten Häusern in Pedernales, Ecuador.

Foto: dpa/Jose Jacome

Nach dem schweren Erdbeben der Stärke 7,8 in Ecuador läuft die Hilfe für die Opfer an.

Deutschland spricht 2019
Spenden für die Opfer des Erdbebens in Ecuador
Hilfsorganisationen rufen zu Spenden für die Opfer des Erdbebens in Ecuador auf.

Spendenkonten im Überblick, meist sind auch Online-Spenden möglich:

Deutsches Rotes Kreuz: Spendenkonto: IBAN DE63370205000005023307, BIC BFSWDE33XXX (Bank für Sozialwirtschaft), Stichwort: Nothilfe Südamerika (www.drk.de/spenden)

Kindernothilfe: IBAN DE92 3506 0190 0000 4545 40, BIC GENODED1DKD (Bank für Kirche und Diakonie), Stichwort: Erdbeben Ecuador, www.kindernothilfe.de

Misereor: IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10, BIC GENODED1PAX (Pax-Bank Aachen), Stichwort: Ecuador, www.misereor.de

Diakonie Katastrophenhilfe: IBAN DE6852 0604 1000 0050 2502, BIC GENODEF1EK1, (Evangelische Bank), Stichwort: Erdbeben in Ecuador, www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/

Unicef: IBAN DE57 3702 0500 0000 3000 00, BIC BFSWDE33XXX (Bank für Sozialwirtschaft Köln), Stichwort: Erdbeben Ecuador, www.unice.de

Care: IBAN DE93 3705 0198 0000 0440 40, BIC COLSDE33 (Sparkasse KölnBonn), Stichwort: Ecuador Erdbeben www.care.de/spenden

Aktion Deutschland Hilft: IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30, BIC BFSWDE33XXX (Bank für Sozialwirtschaft), Stichwort: Ecuador, www.aktion-deutschland-hilft.de

Meldungen

Top Meldung
Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter der EKD
Der Kulturbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Johann Hinrich Claussen glaubt nicht, dass viele wertkonservative Christen auf die Flötentöne der AfD hereinfallen.