Jährliche Schließtage in der Dresdner Frauenkirche

Jährliche Schließtage in der Dresdner Frauenkirche
Die Dresdner Frauenkirche ist seit Montag sechs Tage lang für Besucher geschlossen.

Grund dafür seien die jährlichen Reinigungs- und Wartungsarbeiten, teilte die Stiftung Frauenkirche in Dresden mit. Die Schließung betrifft sowohl den Kirchenraum als auch den Kuppelaufstieg. Letzterer sei bereits am Freitag wieder möglich. Die Kosten der Wartungsarbeiten allein an diesen sechs Tagen beziffert die Stiftung auf rund 40.000 Euro.

Mehr zu Frauenkirche
Dresdner Stollen in Verpackungen gelagert
Gebacken in einer jahrhundertealten Bäckerei - vollendet in der Dresdner Frauenkirche: In einer der Glockenstuben reifen zum ersten Mal 300 Kisten Christstollen zu vorweihnachtlicher Perfektion.
Die sächsische evangelische Landeskirche und die Stiftung Frauenkirche Dresden haben eine Kandidatin und zwei Kandidaten als mögliche Nachfolger von Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt benannt.

Die Frauenkirche wurde im Oktober 2005 nach dem Wiederaufbau geweiht. Mehr als 20 Millionen Menschen haben sie seither besucht. Die Frauenkirche schließt bereits zum neunten Mal mehrtägig für Wartungs- und Reinigungsarbeiten.