Themen

Trauern und Erinnern

Alle Inhalte zu: Trauern und Erinnern
Zwei Frauen trösten sich
09.04.2018 - 09:29
Ann-Kathrin Jeske
Zum Trösten gehören immer zwei: Ein Mensch, der seinen Schmerz offen zeigt und ein anderer, der sich dem traurigen Menschen zuwendet. Warum das vielen so schwer fällt und welche Worte beim Trösten helfen.
Verstorbene zu Hause aufbahren
30.03.2018 - 09:53
Maike Weiß
Die deutsche Bestattungslandschaft spürt eine Trendwende. Immer mehr Menschen versuchen auf heilsame Weise Abschied von ihren Verstorbenen zu nehmen, indem sie den Tod und ihre Toten nicht aus dem Leben hinausdrängen, sondern sich ganz bewusst mit ihnen auseinandersetzen.
Nächstenliebe für Tote in der Fremde
28.12.2017 - 09:51
Markus Bechtold
evangelisch.de
Fluchten gab es schon immer. Und schon immer sterben Menschen auf der Flucht fern ihrer Heimat. Evangelische Gemeinden, Pastoren, Pfarrerinnen und Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit stehen hier vor großen Herausforderungen. Dabei gibt es Möglichkeiten zu helfen.
anonymes Gräberfeld
24.11.2017 - 09:22
Bertram von Boxberg
Wer keine Verwandten hat, wird dort bestattet, wo es am wenigsten kostet. Bertram von Boxberg kritisiert in einem Gastbeitrag, dass eine ordnungsbehördliche Beisetzung nicht auf einem Friedhof in der Nähe des Wohnortes stattfindet. So geraten die Toten schnell in Vergessenheit.
 Trauerrede
20.11.2017 - 09:27
Stephan Cezanne
Wer bei einer Trauerfeier oder einer Beerdigung zu Hinterbliebenen sprechen soll, befürchtet vielleicht etwas Unpassendes zu sagen. Doch eine Trauerrede ist gar nicht so schwer, wenn man bestimmte Regeln beachtet.
Grabsteininschrift 'Damn it's dark down here'
18.11.2017 - 09:48
epd
Traueranzeigen werden oft aus den Mustervorlagen der Bestattungsunternehmen gestaltet. Aber zunehmend entscheiden sich Hinterbliebene für individuelle Formulierungen - und zeigen, dass manchmal auch Humor Platz hat in der Bestattungskultur.
Death Café
06.10.2017 - 13:45
Katrin Wienefeld
Über den Tod zu reden ist eine gute Art, zusammen zu sein. Das sagte sich Ute Arndt vor einem Jahr, als sie das erste Mal von einem Death Café hörte. Mittlerweile lädt die Trauerbegleiterin aus Norddeutschland regelmäßig zu den existenziellen Themenabenden in Hamburg ein.
22.06.2017 - 16:40
epd
Ein Gesetzentwurf der niedersächsischen Landesregierung zur Lockerung des Bestattungswesens stößt auf Einwände bei den evangelischen Kirchen.
 Der Musiker Alexander Paprotny bietet an, in seinem Tonstudio ein Abschiedslied zu arrangieren.
06.01.2017 - 14:33
Katharina Hamel
epd
Schon Mozart verdiente Geld, indem er Trauermusik komponierte. Der Musiker Alexander Paprotny aus Buxtehude greift diese Idee auf: Wer will, kann sich von ihm eine individuelle Abschiedsmusik für die eigene Beerdigung arrangieren lassen.
Der Lkw nach dem Terroranschlag in Berlin, bald im Museum?
05.01.2017 - 13:59
epd
Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hält eine Debatte zur Frage, ob der LKW vom Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz ein Museumsstück werden soll, für verfrüht.
RSS - Trauern und Erinnern abonnieren