Themen
04.12.2018 - 11:17
Die Frankfurter Soziologin Julia Bernstein hat vorgeschlagen, den Umgang mit Antisemitismus im Lehramtsstudium zu verankern. "Lehrkräfte sollten Umgang mit Antisemitismus im Studium lernen", sagte Bernstein dem Evangelischen Pressedienst (epd).
07.04.2018 - 12:15
Die Lebenserfahrung alter Menschen ist nach Ansicht des Gießener Theologen und Soziologen Reimer Gronemeyer kaum noch gefragt. "Wir leben in einer Gesellschaft der Innovationsbesessenheit, in der das Wissen der Alten schnell verfällt", sagte Gronemeyer dem epd.
Christian Stegbauer
04.03.2018 - 10:34
Shitstorms müssen nach Aussage des Frankfurter Soziologen Christian Stegbauer nicht immer negative Folgen haben. "Für Unternehmen kann es zum Beispiel ein Segen sein, wenn die eigenen Kunden sie vor Angriffen in Schutz nehmen", sagte der Netzwerkforscher dem EPD.
Alle Inhalte zu: Soziologie
Die schwedische Designerin Maria Sjoedin präsentiert am 25.05.17 am Rande des Kirchentages erstmals in Deutschland moderne Dienstkleidung ihres Label 'casualpriest' für Pfarrerinnen und Pfarrer.
01.12.2017 - 16:53
epd
Der Markensoziologe Oliver Errichiello warnt die beiden großen Kirchen in Deutschland vor zu viel Anpassung an gesellschaftlichen Moden.
27.08.2017 - 09:48
epd
"Journalisten müssen das wirklich Wichtige aus der großen Flut von Informationen auswählen", sagte Heinrich Bedford-Strohm am Samstag bei einer Podiumsdiskussion in Hannover.
Anhänger der Partei Alternative für Deutschland (AfD) halten am 31.10.2015 in Hamburg während einer Kundgebung Fahnen und ein Plakat mit der Aufschrift "Einwanderung braucht strikte Regeln" hoch.
15.03.2016 - 17:52
Wiebke Rannenberg
epd
Die Frage, ob die AfD eher von religiösen oder von nicht-religiösen Menschen gewählt wird, ist nach Einschätzung der Soziologin Hilke Rebenstorf nicht eindeutig zu beantworten.
Gottesdienst mit Krippenspiel am Heiligabend in der Herrenhäuser Kirche in Hannover (Archiv).
22.12.2015 - 13:52
Rainer Clos
epd
Den Reiz der Weihnachtsgottesdienste führt der Religionssoziologe Detlef Pollack auf ein Gefühl von Vertrautheit und Heimat zurück, das sich beim Kirchgang einstellt.
spinne.jpg
24.07.2015 - 10:03
Matthias Albrecht
In Diskussionen über Homosexualität fällt häufig der Begriff „Homophobie“. Dieser Blogeintrag leistet einen Beitrag zu der Frage, was das Wort eigentlich beinhaltet, wo seine Potentiale und Grenzen liegen.
weizenfeld.jpg
29.05.2015 - 14:23
Matthias Albrecht
Gibt es für Lesben und Schwule Möglichkeiten sich gegen symbolische Gewalt zu wehren? Die Fortsetzung des Beitrages Tiefer als gedacht geht dieser Frage nach.
bourdieu_die_maennliche_herrschaft.jpg
15.05.2015 - 09:27
Matthias Albrecht
Obwohl viele Lesben und Schwule ihre sexuelle Identität bejahen und offen damit umgehen, können sie sich dennoch nicht frei von tiefsitzenden Scham- und Schuldgefühlen machen. Worin liegt die Ursache für diese Empfindungen?
17.02.2015 - 14:17
epd
Die "Pegida"-Demonstrationen haben inzwischen deutlich weniger Zulauf als noch im Januar. Der Soziologe Heinz Bude nennt das Abflauen der Bewegung ein "verbittertes Verstummen".
Landesbischof Bedford-Strohm ist neues Mitglied im Rat der EKD
21.04.2014 - 11:56
Rainer Clos
epd
Für den bayerischen Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm sind die Befunde Max Webers (1864-1920) für die evangelische Sozialethik noch immer von Relevanz. Allerdings ließen sie sich nicht einfach auf das 21. Jahrhundert übertragen.
Der Soziologe Max Weber
21.04.2014 - 11:52
Rainer Clos
epd
Bei dem Soziologen Max Weber machen viele Politiker Anleihen, wenn sie ihr Tun als das "Bohren dicker Bretter" beschreiben. Auch seine These zum Verhältnis von Calvinismus und Kapitalismus ist keineswegs verstaubt.
RSS - Soziologie abonnieren