Themen
01.07.2019 - 13:50
"Aus meiner Sicht war das eine schlichte Notlandemaßnahme", sagt Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der EKD. In einer Stellungnahme zur Festnahme der Sea Watch Kapitänin Carola Rackete geht er auf einige Argumente von Kritikern ein.
27.06.2019 - 12:35
Das Vorgehen gegen die "Sea-Watch 3" sei ein moralischer Skandal, beklagt der EKD-Ratschef Bedford-Strohm. Auf dem traditionellen Johannisempfang der EKD fordert er einen offenen Heimatbegriff, der nicht "nur bis zum Gartenzaun des Nachbarn" reicht.
Seawatch 3 im Mittelmeer
26.06.2019 - 10:43
Nach dem Scheitern eines Eilantrags der "Sea Watch 3" vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat sich die Lage auf dem Rettungsschiff am Mittwoch weiter verschärft.
Alle Inhalte zu: Mittelmeer
18.06.2019 - 16:52
epd
Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu mehr Einsatz für die Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer aufgefordert.
Heinrich Bedford-Strohm
16.06.2019 - 17:16
epd
Der Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, hat die Kriminalisierung von privaten Seenotrettern im Mittelmeer scharf kritisiert.
#YACHTFLEET Demo im zentralen Mittelmeer
13.06.2019 - 17:41
epd
Die Dresdner Hilfsorganisation "Mission Lifeline" startet am Sonntag eine internationale Aktionswoche auf dem Mittelmeer.
Mitarbeiter von "Mission Lifeline"
06.06.2019 - 12:06
epd
Die Dresdner Hilfsorganisation "Mission Lifeline" startet am 16. Juni eine internationale Aktionswoche auf dem Mittelmeer.
Das Suchflugzeug "Moonbird"
05.06.2019 - 15:14
epd
Die Hilfsorganisationen Sea-Eye und Sea-Watch haben die Initiative "Kirche rettet" ins Leben gerufen.
Heinrich Bedford-Strohm, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), fährt mit einem Boot zum Schiff Sea-Watch 3, das im Hafen von Licata liegt. Es hatte Mitte Mai Migranten vor der libyschen Küste aufgenommen und nach Italien gebrac
03.06.2019 - 09:41
epd
Das Mitte Mai in Italien beschlagnahmte zivile Rettungsschiff "Sea-Watch 3" darf wieder auslaufen. Doch Italien ermittelt weiter gegen den Kapitän der Seenotretter. Bei einem Besuch stärkte der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm der Mannschaft den Rücken.
Marburger Ärztin Ruby Hartbrich
22.05.2019 - 09:28
Stefanie Walter
epd
Acht Mal half die Marburger Ärztin Ruby Hartbrich auf Rettungsschiffen der Organisation "Sea-Watch" im Mittelmeer. Doch Europa sperrt sich gegen die Seenotrettung: Bei Hartbrichs letztem Einsatz im April durfte das Schiff den Hafen nicht verlassen.
Claus-Peter Reisch, der deutsche Kapitän des Rettungsschiffes "Lifeline".
21.05.2019 - 14:27
epd
"Lifeline"-Kapitän Claus-Peter Reisch hat gegen das vor einer Woche auf Malta verkündete Urteil Revision eingelegt. Eine Entscheidung dazu könne allerdings bis zu einem Jahr dauern, sagte "Mission Lifeline"-Sprecher Axel Steier am Dienstag dem Evangelischen Pressedienst (epd).
schiff_sea_watch_3_61361460_i-201.jpg
20.05.2019 - 12:40
epd/PM
Die italienischen Behörden haben das deutsche Rettungsschiff "Sea-Watch 3" beschlagnahmt und die 47 an Bord verbliebenen Flüchtlinge an Land gelassen. Scharfe Kritik an dieser Aktion kommt vom EKD-Ratsvorsitzenden Bedford-Strohm.
Flüchtlinge Mittelmeer
01.05.2019 - 08:45
epd
Die Todesrate unter Flüchtlingen, die das Mittelmeer von Libyen aus zu überqueren versuchen, ist nach der Schließung der italienischen Häfen für Schiffe von Hilfsorganisationen und der Gewalteskalation in Libyen deutlich gestiegen.
RSS - Mittelmeer abonnieren