Themen
Alle Inhalte zu: Konflikte
17.06.2018 - 12:13
epd
Mit einer Konferenz unter dem Motto "Friedensverantwortung der Religionen" will das Auswärtige Amt internationalen Religionsvertretern aus Asien ein Forum für Dialoge bieten.
In Afghanistan weckte eine von den Taliban verkündete Waffenruhe Hoffnung auf einen neuen Friedensprozess. Es ist das erste Mal seit dem Beginn des Konfliktes 2001, dass die Taliban eine Kampfpause ausgerufen haben.
10.06.2018 - 13:20
epd
In Afghanistan weckte eine von den Taliban verkündete Waffenruhe Hoffnung auf einen neuen Friedensprozess. In einem außergewöhnlichen Schritt hatten die aufständischen Islamisten Samstag eine dreitägige Waffenruhe angekündigt, wie afghanische Medien berichteten.
03.06.2018 - 18:39
epd
Die Auslandsbischöfin der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Petra Bosse-Huber, hat eine Entfremdung von der EU beklagt.
31.05.2018 - 15:29
epd
"Reporter ohne Grenzen" sieht nach dem vorgetäuschten Mord an dem russischen Kriegsreporter Akardi Babtschenko die "Glaubwürdigkeit des Journalismus" gefährdet. Journalisten dürften sich nicht zum Instrument von Geheimdienstoperationen machen lassen.
31.05.2018 - 15:10
epd
Menschenrechtler haben die Auflösung einer äthiopischen Polizeieinheit gefordert, die für den Tod Hunderter Menschen verantwortlich sein soll.
29.04.2018 - 14:40
epd
Menschenrechtler haben vor einer massiven Verschlechterung der Sicherheitslage im afrikanischen Mali gewarnt. Allein am Freitag und Samstag seien 43 Zivilisten bei Angriffen mutmaßlich islamistischer Terroristen auf Tuareg-Camps getötet worden.
10.03.2018 - 15:54
epd
Nach wochenlangem Dauerbeschuss von Ost-Ghuta in Syrien haben nach offiziellen Angaben erste Aufständische die Rebellenregion verlassen.
03.03.2018 - 10:20
epd
Religionsvertreter sollen langfristig in der Krisendiplomatie stärker eingebunden werden. "Religionsgruppen sehen Probleme in der Gesellschaft anders", sagte Andreas Görgen, Leiter der Kultur- und Kommunikationsabteilung im Auswärtigen Amt dem Evangelischen Pressedienst.
 Navid Kermani
18.02.2018 - 11:45
epd
Der Schriftsteller Navid Kermani hat Verständnis geäußert für Skepsis gegenüber der Europäischen Union. Polen beispielsweise habe 1989 nicht "die Zugehörigkeit zu Europa gefeiert, sondern die Wiedererlangung der nationalen Souveränität", sagte Kermani.
Anti-Schah-Demonstration vor dem Rathaus Schöneberg
11.02.2018 - 18:20
Stefanie Walter
Die Studentenproteste der 1968er Jahre haben nach Ansicht des Konfliktforschers Thorsten Bonacker zur positiven Entwicklung der Bundesrepublik beigetragen.
RSS - Konflikte abonnieren