Rosalie Thomass und Kaori Momoi in einer Szene aus dem Film "Grüße aus Fukushima", der am 10. März 2016 in die Kinos kommt.
In dem Film "Grüße aus Fukushima" erzählt Doris Dörrie von der Überlebenden Satomi (Kaori Momoi) und der deutschen Helferin Marie (Rosalie Thomass). Für die Dreharbeiten ist die Japan-Kennerin in das Land zurückgekehrt.
Für Japan etwas Neues: Demonstrationen - auch da hat die Katastrophe von Fukushima etwas verändert
Marion Klomfaß, Festivalleiterin des japanischen Filmfestivals Nippon Connection, im Interview über die japanische Anti-Atomkraftbewegung und wie sich diese im japanischen Film widerspiegelt.
Knapp sechs Wochen, nachdem Philipp Abresch Leiter des ARD-Studios in Tokyo wurde, brach die Katastrpohe über Japan herein. Ein Interview über das Leben nach dem Unglück.
RSS - Japan abonnieren