Die gemeinsame Feier von Abendmahl - katholisch Eucharistie - ist das größte Politikum zwischen den christlichen Konfessionen. Der Ökumenische Kirchentag setzte jenseits theologischer Differenzen ein Zeichen mit gemeinsamen Abendmahlfeiern.
Abendmahlskelch auf dem Altar
Auf dem 3. Ökumenischen Kirchentag haben Theologen dazu aufgerufen, in den Anstrengungen hin zu einem gemeinsamen Abendmahl nicht nachzulassen.
Der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung hat sich zufrieden zum Stand der Ökumene in Deutschland geäußert. "Evangelische und katholische Kirche sind in vielen Fragen eng beieinander", sagte er am Samstag auf dem 3. Ökumenischen Kirchentag (ÖKT) in Frankfurt am Main.
RSS - Eucharistie abonnieren