Rubriken

Evangelisch werden - so tritt man (wieder) ein

Es ist leichter, als Sie vielleicht denken, (wieder) in die evangelische Kirche einzutreten. Weil sich die Kirche über jeden Menschen freut, der dazugehören will, gibt es viele Möglichkeiten, sich zu informieren und auf den Weg zu machen. Sei es über eine Kircheneintrittsstelle, über Ihre Gemeinde vor Ort oder auch über die zentrale Informationsstelle zum Kircheneintritt. Hier finden Sie, was Sie brauchen.
Seleneos / photocase.de
22.02.2015 - 13:50
Stellen für den Kircheneintritt gibt es überall in Deutschland. Mit unserer Suche auf dieser Seite können Sie nach Bundesländern oder auch nach Postleitzahlen die nächste Eintrittsstelle finden.
Foto: iStockphoto/Kiyyah
01.06.2015 - 13:52
Hier können Sie ganz einfach die Kirchengemeinde finden, zu der Sie gehören.
Foto: iStockphoto
19.09.2012 - 13:38
Neueintritt - Ihr Interesse ist geweckt, eine Botschaft des Glaubens hat Sie angerührt? Die evangelische Kirche hat Grund zur Freude, wenn Sie Mitglied werden wollen.
Wiedereintritt
01.02.2015 - 11:04
Wiedereintritt - Sie waren ausgetreten und möchten nach einer Zeit des Abstandes oder aufgrund neuer Erfahrungen wieder in die Kirche aufgenommen werden? Kein Problem!
Kirchenübertritt
18.09.2012 - 11:25
Wenn es Erfahrungen oder Entwicklungen in Ihrem Leben gibt, die einen Konfessionswechsel nahe legen, können Sie evangelisch werden. Ihre Taufe bleibt dabei gültig.
Tanja Bagusat/fotolia
05.05.2013 - 12:23
Was spricht dafür, Kirchenmitglied zu sein? Wofür sollte man Kirchensteuer zahlen? Hier sind zwölf Argumente, warum die Kirche wichtig ist. Es gibt sicherlich noch mehr.
Jens Ottoson/fotolia
04.09.2012 - 09:54
Sie leben im Ausland oder planen einen Umzug dorthin? Vielleicht möchten Sie gerade fern der Heimat den Kontakt mit einer evangelischen Gemeinde halten.
Joss/fotolia
06.05.2013 - 12:45
Kirche lebt von der Gemeinschaft. Und die baut auf jeden Einzelnen, jede Einzelne. Was jedes Mitglied zum großen Ganzen beitragen kann, ist zugleich auch ein Angebot, von dem jeder profitiert.
Alle Inhalte zu: Mitgliedschaft
08.09.2020 - 21:07
Sehr geehrte Damen und Herren, gehören der Kircheneintritt und der Eintritt in eine lokale Kirchengemeinde zwingend zusammen? Bzw. kann man einer Landeskirche angehören ohne einer Ortsgemeinde zugeordnet zu sein? Und: Wenn man z. B. über eine zentrale Kircheneintrittstelle eintritt, wird man dann zugleich einer konkreten Gemeinde zugeordnet? Vielen Dank!
07.09.2020 - 15:39
Hallo Herr Pastor Muchlinsky, ich bin gerade aus der katholischen Kirche offiziell ausgetreten. Meine zweijährige Tochter ist katholisch getauft. Nun würde ich gerne in die evangelische Kirche eintreten. Muss ich meine Tochter auch offiziell bei der Stadt exkommunizieren, bevor wir beide eintreten können? Herzlichen Dank Anke Bergmann
07.09.2020 - 15:39
NACH EINER KREBSOPERATION LEBE ICH IM AUSLAND.KANN ICH AUCH VOM AUSLAND HER WIEDER IN DIE EVANGELISCHE KIRCHE EINTRETEN?
07.09.2020 - 15:39
Hallo Herr Muchlinsky, wie kann ein Mensch in einem Gefängnis seine zum evangelischen Glauben wechseln? Vielen Dank.
07.09.2020 - 15:39
Guten Tag, für eine kirchliche Trauung benötige ich mein Taufdatum und die Taufgemeinde. Meine Geschwister wissen es leider nicht und sonst gibt es niemand den ich fragen könnte. Da ich schon 56 Jahre alt bin und in Kiel Mitte geboren bin, weis ich auch nicht welche Kirchengemeinde damals für uns zuständig war. Wo kann ich mich erkundigen?
07.09.2020 - 15:39
Guten Tag! Kann ich nur in meiner Heimatgemeinde ( 1. Wohnsitz ) wieder in die ev. luth. Kirche eintreten, oder auch in jeder anderen Gemeinde? Vielen Dank!
07.09.2020 - 15:39
Sehr geehrte Damen und Herren, Zuerst muss ich Ihnen sagen dass ich noch nie Mitglied der evangelischen Kirche gewesen bin, also konfessionslos. Ich würde gerne der Kirche beitreten weil ich diese Glaubensrichtung unterstützen möchte. Mein Vater war damals in russischer Gefangenschaft und ist 1949 erst wieder nach Hause gekommen. Da war er grad einmal 22 Jahre alt. Er hatte dort den Glauben an Gott verloren und ist dann aus der Kirche ausgetreten. Wir 4 Kinder die dann später geboren wurden sind dann auch nicht getauft worden. Weil ich finde das die Kirche tolle Arbeit macht und sich um sozial schwächere kümmert möchte ich mit meiner Kirchenzugehörigkeit dazu beitragen das dass auch so bleibt. Ich musste erst 50 Jahre alt werden um mir endlich einen Ruck zu geben. Einen Haken hat das ganze allerdings, ich möchte mir die öffentliche Taufe vor der hiesigen Gemeinde ersparen. Über eine Nachricht ihrerseits würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen, Torsten Schultze
07.09.2020 - 15:39
Lieber Herr Muchlinsky, mich hat heute eine Familie besucht. Vater (katholisch), Mutter (konfessionslos), Sohn (11 Jahre, katholisch getauft). Die Eltern möchten, dass das Kind evangelisch wird. Das Kind will es auch. Nun wollen die Eltern von mir wissen, was zu tun ist. Ich bin Pfarrerin einer evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde in Sachsen. Können Sie mir / uns Auskunft geben? Viele Grüße S. A.
07.09.2020 - 15:39
Unser Sohn kommt aktuell zur katholischen Kommunion aus dem ganzen Vorbereitungen heraus und dem druck aus dem Religionsunterricht in der schule sind wir nicht mehr überzeugt unsere beiden weiteren Kinder auch diesen druck auszusetzen und ihnen von vornherein die Freude am glauben zu nehmen. es hat auch von Vater seiten her schon starke Probleme gegeben als geistlicher beistand gebraucht worden wäre. Nach vielen Gesprächen mit freunden und Familie sind wir der Auffassung das die Kinder in der evangelischen Kirche besser umsorgt sind und vorallem älter sind wenn sie sich zu dem glauben bekennen. Können sie uns einen rat geben wie wir das abwickeln können und das die richtigen ansätze sind für einen wechsel?? Vielen herzlichen dank bereits jetzt für Ihre Zeit. Mit freundlichen Familie Wolf
07.09.2020 - 15:39
Hallo Herr Pastor, ich wurde von meinen Eltern im neuapostolischen Glauben großgezogen und dort auch getauft. Nach meiner Konfirmation habe ich diese Kirche nicht weiter besucht. Nun habe ich seit Jahren engeren Kontakt zur evangelischen Kirche in meinem Heimatort Stuttgart und arbeite auch für eine Tochtergesellschaft. Wie kann ich in die evangelische Kirche übertreten und muss ich erneut getauft werden? Generell habe ich auch unterschiedlichen Seiten gelesen, daß eine erneute Taufe nicht von Nöten ist, da diese von der evangelischen Kirche anerkannt wird. Liebe Grüße Christian
RSS - Mitgliedschaft abonnieren