Wieso Pastor Max für seine Kirche kämpft

Pastor Max
© screenshot Youtube
In dem vom WDR produzierten Youtube-Format "#reporter" spricht unter anderen Pastor Max, der aus dem Sinnfluencer-Netzwerk von yeet bekannt ist, warum er für seine Kirche einsteht.
Noch nie war die Zahl der Kirchenaustritte in Deutschland so hoch – und trotzdem sind viele Menschen gläubig. Das vom WDR produzierte Youtube-Format "#reporter" hat junge Engagierte gefragt: Wieso setzt ihr euch für eure Kirche ein?

Dieses eingebettete Video wird von YouTube bereitgestellt.

Beim Abspielen wird eine Verbindung den Servern von YouTube hergestellt.

Dabei wird YouTube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, kann YouTube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Wird ein YouTube-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzer:innenverhalten sammeln.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei YouTube finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://policies.google.com/privacy

Video abspielen

In der Reportage spricht unter anderen Pastor Max, der aus dem Sinnfluencer-Netzwerk von yeet bekannt ist. Auf Instagram und TikTok postet er seinen Alltag mit Gott. Auch Marisa und Eva arbeiten für die Kirche und teilen online ihre Begeisterung für den katholischen Glauben. Alle drei sind Gesichter für eine Institution, die in der Kritik steht. Wie fühlt sich das an und warum machen sie das trotzdem?

Das Youtube-Format #reporter wird produziert von WDR und funk. funk ist ein Gemeinschaftsangebot der Arbeitsgemeinschaft der Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) und des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF).