Rubriken

Evangelisch werden - so tritt man (wieder) ein

Es ist leichter, als Sie vielleicht denken, (wieder) in die evangelische Kirche einzutreten. Weil sich die Kirche über jeden Menschen freut, der dazugehören will, gibt es viele Möglichkeiten, sich zu informieren und auf den Weg zu machen. Sei es über eine Kircheneintrittsstelle, über Ihre Gemeinde vor Ort oder auch über die zentrale Informationsstelle zum Kircheneintritt. Hier finden Sie, was Sie brauchen.
Seleneos / photocase.de
Stellen für den Kircheneintritt gibt es überall in Deutschland. Mit unserer Suche auf dieser Seite können Sie nach Bundesländern oder auch nach Postleitzahlen die nächste Eintrittsstelle finden.
Foto: iStockphoto/Kiyyah
Hier können Sie ganz einfach die Kirchengemeinde finden, zu der Sie gehören.
Foto: iStockphoto
Neueintritt - Ihr Interesse ist geweckt, eine Botschaft des Glaubens hat Sie angerührt? Die evangelische Kirche hat Grund zur Freude, wenn Sie Mitglied werden wollen.
Wiedereintritt
Wiedereintritt - Sie waren ausgetreten und möchten nach einer Zeit des Abstandes oder aufgrund neuer Erfahrungen wieder in die Kirche aufgenommen werden? Kein Problem!
Kirchenübertritt
Wenn es Erfahrungen oder Entwicklungen in Ihrem Leben gibt, die einen Konfessionswechsel nahe legen, können Sie evangelisch werden. Ihre Taufe bleibt dabei gültig.
Tanja Bagusat/fotolia
Was spricht dafür, Kirchenmitglied zu sein? Wofür sollte man Kirchensteuer zahlen? Hier sind zwölf Argumente, warum die Kirche wichtig ist. Es gibt sicherlich noch mehr.
Jens Ottoson/fotolia
Kirchenrecht
Sie leben im Ausland oder planen einen Umzug dorthin? Vielleicht möchten Sie gerade fern der Heimat den Kontakt mit einer evangelischen Gemeinde halten.
Joss/fotolia
Kirche lebt von der Gemeinschaft. Und die baut auf jeden Einzelnen, jede Einzelne. Was jedes Mitglied zum großen Ganzen beitragen kann, ist zugleich auch ein Angebot, von dem jeder profitiert.
RSS - Mitgliedschaft abonnieren