Personen

Thomas de Maizière

Bundesinnenminister Thomas de Maizière im epd-Gespraech

Foto: epd-bild/Andreas Schoelzel

Thomas de Maizière, derzeit Innenminister der Bundesrepublik Deutschland, war schon Kanzleramtschef und Verteidigungsminister. In der großen Koalition wurde der CDU-Politiker Innenminister. Der evangelische Christ stammt aus einer Hugenottenfamilie und sitzt im Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentages.

03.02.2018 - 12:43
Die Deutsche Evangelische Allianz hat ihre Forderung nach einem Beauftragten für Religionsfreiheit in der Bundesregierung erneuert.
Antisemitismus
27.01.2018 - 13:10
Die Zahl antisemitischer Strafen in Deutschland ist Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zufolge 2017 nicht gesunken. Bundeskanzlerin Angela Merkel rief in ihrem Video-Podcast zum Kampf gegen Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit auf.
Einrichtungen zur Erstaufnahme
16.01.2018 - 11:04
In Deutschland sind im vergangenen Jahr rund 187.000 neue Asylsuchende registriert worden. Das waren fast 100.000 weniger als im Jahr 2016 (280.000), wie aus der am Dienstag in Berlin vorgestellten Asylstatistik hervorgeht.
Alle Inhalte zu: Thomas de Maizière
08.12.2017 - 14:51
epd
Der Abschiebestopp für Syrer gilt bis Ende nächsten Jahres weiter. Zudem wurde ein Gespräch zum Thema Kirchenasyl angekündigt.
islamische Feiertage
17.10.2017 - 10:47
epd
Die Debatte um einen Feiertag für Muslime in Teilen Deutschlands reißt nicht ab. Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, unterstützt die Idee von Bundesinnenminister de Maizière. Eine Mehrheit der Deutschen nicht.
18.08.2017 - 15:25
epd mit Material aus PM
Deutschland reagiert mit Entsetzen und Mitgefühl auf den jüngsten Terroranschlag auf Barcelonas beliebte Flaniermeile "Las Ramblas".
18.08.2017 - 11:11
epd
Papst Franziskus betet für Anschlagsopfer, Bundeskanzlerin Merkel übermittelt Spanien ihr Beileid, evangelische Landeskirchen äußern Fassungslosigkeit.
09.08.2017 - 12:47
epd
Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) und Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wollen daran festhalten, nur Straftäter und Gefährder nach Afghanistan abzuschieben.
Demonstration der fremdenfeindlichen "Pegida"-Bewegung im Januar 2016 in Köln.
04.07.2017 - 14:03
epd
Mehr als 23.000 Anhänger, davon über 12.000 gewaltbereit: Die rechtsextreme Szene gewinnt laut aktuellem Verfassungsbericht weiter an Zulauf. Neben den Neonazis werden demnach aber auch andere extremistische Milieus immer gewaltbereiter.
Ein Flugzeug fliegt am Flughafen in Hannover hinter Stacheldraht.
16.06.2017 - 16:24
epd
Die Bundesregierung will die Zahl der Abschiebungen erhöhen. Dabei muss sie die Ausländerbehörden einbinden, die die Umsetzung der neuen Asylgesetze garantieren. Bundesinnenminister de Maizière bietet deshalb Know-how und Personal an.
16.06.2017 - 14:27
epd
Es sei "einfach schade", so Regierungssprecher Steffen Seibert, dass der Islamverband Ditib an der geplanten Demonstration "Nicht mit uns" nicht teilnehmen werde. Auch andere Politiker bedauern die Haltung des Verbandes.
16.06.2017 - 12:55
epd
Die Wirtschaft fordert immer wieder, Flüchtlingen mit bestimmten beruflichen Fähigkeiten eher ein Bleiberecht einzuräumen als anderen. Bundesinnenminister de Maizière hält davon nichts.
09.06.2017 - 17:19
epd
In der Debatte um die Rekonstruktion des Kuppelkreuzes auf dem Berliner Stadtschloss hat sich nun auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zu Wort gemeldet. Im "Tagesspiegel" (Online) sprach sich der Minister für ein Kreuz auf der wieder errichteten Kuppel auf.
RSS - Thomas de Maizière abonnieren