Personen

Dr. Kerstin Söderblom

Dr. Kerstin Söderblom

Foto: Nicole Kohlhepp

Dr. Kerstin Söderblom ist Pfarrerin der Ev. Kirche in Hessen und Nassau, Supervisorin, Coach und Studierendenpfarrerin an der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) an der Uni in Mainz. Sie hat in den Fachgebieten Queer Theology, empirische Theologie und interkulturelle Seelsorge an der Goethe Universität in Frankfurt geforscht und gelehrt. Sechs Jahre lang hatte sie als Studienleiterin am Institut für Personalberatung, Organisationsentwicklung und Supervision (IPOS) in Friedberg gearbeitet. Ab 2014 war sie für fünf Jahre Studienleiterin und Pfarrerin beim Ev. Studienwerk in Villigst/Westfalen.

ueer theologische Notizen
29.07.2020 - 07:15
Seit fünf Jahren bloggen meine Kolleg*innen und ich für kreuz & queer des Onlineportals evangelisch.de. Das ist ein Grund zum Feiern. Ich feier es mit der Veröffentlichung meines Buchs Queer theologische Notizen.
Sarah Hegazi
24.06.2020 - 10:44
In meinem Blogeintrag erinnere ich an die lesbische Aktivistin Sarah Hegazi, die Mitte Juni im Exil ihr Leben beendet hat. Sie litt unter schweren posttraumatischen Belastungsstörungen aufgrund von Folter, homofeindlichen Hass und Hetze in ihrem Heimatland Ägypten.
Maske an Statue
20.05.2020 - 07:15
Masken sind seit einigen Wochen zentraler Bestandteil des öffentlichen Lebens. Ich habe mir Gedanken über die ambivalente Wirkung und Bedeutung von Masken gemacht.
Alle Inhalte zu: Dr. Kerstin Söderblom
Nebel
22.05.2019 - 07:15
Dr. Kerstin Söderblom
Der heutige Blogeintrag ist eine Textmeditation über die biblische Geschichte von der Auferweckung des Lazarus aus queerer Sicht.
Blog kreuz und quer 17.4.
17.04.2019 - 07:15
Dr. Kerstin Söderblom
Ende März hat mich Julie Esse (Pseudonym) in Deutschland besucht. Sie ist lesbische Aktivistin und Mitglied in der ökumenischen queeren Regenbogengemeinde „Light of  the World“ in Moskau. 
Altar in Warschau
13.03.2019 - 12:37
Dr. Kerstin Söderblom
Am Wochenende vom 22. bis 24. Februar 2019 hat sich die internationale Mentoring-Gruppe des Europäischen Forums christlicher LSBT Gruppen ein zweites Mal getroffen. In Jerewan/Armenien letzten November musste das geplante Treffen abgesagt werden. Nun fand es in Warschau statt.
 Pfarrer Wielie Elhorst aus Amsterdam
06.02.2019 - 07:15
Dr. Kerstin Söderblom
Anfang Januar haben über 200 protestantische Gläubige die niederländische Übersetzung der Erklärung von Nashville aus den USA unterzeichnet. Das hat in den Niederlanden hohe Wellen geschlagen und sorgt für kontroverse Diskussionen. Ich habe zu den Ereignissen Pfarrer Wielie Elhorst aus Amsterdam befragt.
Diana aus Uganda und Success aus Nigeria sind lesbische Flüchtlinge.
02.01.2019 - 07:55
Dr. Kerstin Söderblom
Sie heißen Diana und Success. Seit einigen Wochen leben sie im Kirchenasyl in zwei  Berliner Kirchengemeinden. Dort habe ich sie getroffen und mit ihnen gesprochen.
Ein Buch über gläubige LSBTIQ in Russland.
28.11.2018 - 08:58
Dr. Kerstin Söderblom
Vom 15. bis zum 18. November 2018 sollte eigentlich das diesjährige Forum für christliche Lesben, Schwule, Bi* und Trans* Menschen (LSBT) in Osteuropa und Zentralasien in Jerewan/Armenien stattfinden. Aufgrund von Gewalt, Vandalismus und Todesdrohungen musste es abgesagt werden.
Kreuz mit Regenbogen steht für Leid und Hoffnung.
24.10.2018 - 10:23
Dr. Kerstin Söderblom
Matthew Shepard ist am 12. Oktober 1998 ermordet worden. Er war noch nicht einmal 22 Jahre alt. Und warum? Weil er schwul war. 20 Jahre später wird Matthew Shepard mit einem Gedenkgottesdienst in Washington geehrt und in die Krypta der Kathedrale umgebettet.
Hashtag #MeQueer
19.09.2018 - 07:15
Dr. Kerstin Söderblom
Seit einigen Wochen werden auf Twitter in Anlehnung an #MeToo und #MeTwo unter dem Hashtag #MeQueer alltägliche Ausgrenzungserfahrungen von Lesben, Schwulen, Bi-, Trans-, Inter- und Queer-Personen veröffentlicht. Die Reaktionen darauf sind unterschiedlich.
Blogeintrag "Die Jugend macht´s vor"
15.08.2018 - 07:15
Dr. Kerstin Söderblom
Ein Preis wurde auf dem CSD in Stuttgart an eine katholische Jugendgruppe vergeben, und der Aufschrei war da. Katholisch und lesbisch, schwul, bi, transident und queer. Das geht nach wie vor nur schwer zusammen. Oder?
Teilnehmer des Christopher Street Day in Köln.
11.07.2018 - 16:25
Dr. Kerstin Söderblom
Im Juni und Juli finden in vielen Städten weltweit wieder Christopher Street Day oder Gay Pride Paraden statt. Die Paraden sind bunt, schrill und provokant und verlaufen in der westlichen Welt zumeist fröhlich und friedlich. Das war nicht immer so. Und ein Zeichen von Respekt und Solidarität ist auch heutzutage vielerorts noch bitter notwendig.
RSS - Dr. Kerstin Söderblom abonnieren