Freie Musikensembles erhalten Finanzhilfe vom Bund

Musikinstrumente im Gras

© Getty Images/iStockphoto/SergeyKlopotov

"Die Folgen der Pandemie waren und sind für die freien Ensembles und insbesondere auch für den künstlerischen Nachwuchs existenzbedrohend", sagte Monika Grütters und versprach Zuschüsse von jeweils bis zu 150.000 Euro.

Nachwuchsunterstützung
Freie Musikensembles erhalten Finanzhilfe vom Bund
Chöre, Orchester und andere freie Musikensembles können wegen der Corona-Pandemie auf finanzielle Hilfe vom Bund hoffen.

Dieser stelle insgesamt 35 Millionen Euro für das im Rahmen von "Neustart Kultur" entwickelte Förderprogramm des Deutschen Musikrats zur Verfügung, teilte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) am Montag in Berlin mit. Davon seien allein fünf Millionen Euro für die gezielte Unterstützung von Nachwuchsensembles vorgesehen. Antragssteller könnten jeweils bis zu 150.000 Euro erhalten.

"Die Folgen der Pandemie waren und sind für die freien Ensembles und insbesondere auch für den künstlerischen Nachwuchs existenzbedrohend", sagte Grütters. Das Förderprogramm solle helfen, die Vielfalt der Szene "in ihren zahlreichen Facetten zu bewahren" und "ihre enorme künstlerische Qualität zu erhalten".

Die Antragsstellung für das Programm ist ab dem 16. September 2021 bis zum 31. Oktober 2022 beim Deutschen Musikrat möglich.

Mehr zu Coronavirus, Kirchenmusik
Peter Ammer, Kirchenmusikdirektor und Präsident des Verbands Evangelischer Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker in Deutschland
In vielen Kirchengemeinden fehlen Organisten, oft werden die Orgeln dann auch nicht mehr gewartet. Peter Ammer vom evangelischen Kirchenmusikverband will das ändern - und ist dafür offen, dass als Notlösung eine Maschine die Orgel spielt.
Theresia und Martin Schroeder auf Rhodos in der Paulusbucht als Brautpaar
Eine große Hochzeit, ausgefallene Location, gerne im Ausland - das war in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden. Aber ein Fest über mehrere Tage ist teuer. Auch für die Gäste. Corona könnte eine Trendwende einleiten.