Auferstanden! Ein Osterspaziergang mit Landesbischof Frank Otfried July

Oster-Spaziergang mit Landesbischof Otfried July

©Werner Kuhnle/Evangelisches Medienhaus Stuttgart

In der Kentheimer Candidus-Kirche schauen Gläubige auf die Hoffnungsgeschichte des Glaubens. Der württembergische Landesbischof Frank Otfried July und seine Frau bei einem Osterspaziergang ebenfalls.

Auferstanden! Ein Osterspaziergang mit Landesbischof Frank Otfried July
Sein Osterspaziergang führt Landesbischof Frank Otfried July, zusammen mit seiner Frau Edeltraud July, in diesem Jahr zu einer der ältesten Kirchen in der württembergischen Landeskirche: Seit 1.100 Jahren hören und sprechen Menschen in der Kentheimer Candidus-Kirche auf die Hoffnungsgeschichte des Glaubens. Menschen in allen Zeiten - in Krisen, von Leid, Krankheit, Abschied, so der Landesbischof. Alle sind eingeladen, den Osterspaziergang mitzuerleben.
04.04.2021
Tobias Glawion, Evangelisches Medienhaus Stuttgart

 "Weltweit hören wir von Krankheits- und Sterbegeschichten der Pandemie. Von wirtschaftlicher und persönlicher Not. Von verbauten Perspektiven. Von den Lähmungen in einer Gesellschaft, in der die früheren Selbstverständlichkeiten verschwunden sind", sagt Otfried July in der kleinen Kirche angekommen. "Doch mitten in diese Not kommt Ostern – und damit die Wirklichkeit eines neuen Lebens aus der Liebe Gottes: Christus ist auferstanden."

Musikalisch eingebettet wird der Osterspaziergang von den Bläsern des "Schwäbischen Posaunendienstes" unter der Leitung von Landesposaunenwart Kirchenmusikdirektor Hans-Ulrich Nonnenmann. Alle, die die Nähe zu den geliebten Menschen und den Besuch des Ostergottesdienstes in dieser Zeit vermissen, sind eingeladen, diesen Osterspaziergang am Bildschirm mitzuerleben. Die Produktion der 15-minütigen TV-Oster-Sendung hat die Evangelisches Medienhaus GmbH mit Regio TV übernommen, die Gesamtleitung hat Tobias Glawion.

Hier sehen Sie den Trailer zum Video: