Evangelische Jugend veröffentlicht Online-Spielesammlung

Spiele als Abwechslung in Cotonazeit für Kinder und Jugendliche

© Robert Coelho on Unsplash

Jugendliche aus ganz Bayern tragen uaf dem onlinePprtal www.evangelisch-digital.de ihre Lieblingsspiele in eine Datenbank ein, damit Kinder und Jugendliche in der Coronazeit eine Abwechslung finden,

Evangelische Jugend veröffentlicht Online-Spielesammlung
Die Evangelische Jugend Ingolstadt sucht für ihre Online-Spielesammlung Freizeit- und Gruppenspiele. 170 hat sie schon zusammengetragen, doch da ist noch mehr möglich. Kinder und Jugendliche sollen auf der Seite Abwechslung für die coronabedingte Auszeit finden.

Eine umfangreiche Online-Spielesammlung hat die Evangelische Jugend Ingolstadt auf ihrem Portal www.evangelisch-digital.de veröffentlicht. Jugendliche aus ganz Bayern tragen dort seit Tagen ihre Lieblingsspiele in eine Datenbank ein, damit Kinder und Jugendliche in der Coronabedingten Auszeit eine Abwechslung finden, sagte Dekanatsjugendreferent Sebastian Schäfer. Geprüft und freigeschaltet würden die Spiele von der Evangelischen Jugend.

In den ersten Tagen der Aktion seien bereits 170 Freizeit- und Gruppenspiele veröffentlicht worden. In den nächsten Wochen sollen die Spiele auch in einer eigenen Smartphone-App zur Verfügung stehen. Das Angebot sei sehr gefragt, sagte Schäfer. Das zeigten nicht nur die Vielzahl der gemeldeten Inhalte, sondern auch die bislang 6.000 Nutzer, die das Portal bereits besucht hätten.

Bis zum Freitag (1. Mai) werden auf dem Online-Portal zusätzlich drei Mal 100 Euro verlost, die die Stiftung Evangelische Jugendarbeit zur Verfügung gestellt habe. Die Verlosung des Preisgeldes wird am 3. Mai um 20.15 Uhr live auf dem Portal veröffentlicht.

Mehr zu Coronavirus
Familie mit Winterstiefeln in der Kirchenbank
Vor dem Hintergrund der exorbitanten Energiepreise suchen auch die Kirchen nach Möglichkeiten, Heizkosten zu sparen. Die richtige Strategie für die kalten Monate dürfte noch zu heißen Debatten führen.
Pflegerin im Altenheim Brigittenstift in Barsinghausen bei Hannover
Aufgrund der Corona-Sommerwelle ist die Personalsituation in vielen Pflegeheimen nach Einschätzung der Diakonie in NRW aktuell "sehr kritisch". Mitarbeitende leisten zahlreiche Überstunden, auch Leiharbeitskräfte werden eingesetzt.