"Teilen statt hamstern": Pastor verschenkt Toilettenpapier

Toilettenpapier teilen statt hamstern

© Tom Bayer/stock.adobe

Ein evangelischer Pastor aus Garbsen bei Hannover verschenkt Toilettenpapier unter dem Motto "Teilen statt hamstern".

"Teilen statt hamstern": Pastor verschenkt Toilettenpapier
Unter dem Motto "Teilen statt hamstern" verschenkt ein evangelischer Pastor aus Garbsen bei Hannover in der Corona-Krise Toilettenpapier.

Passanten könnten zu bestimmten Zeiten jeweils zwei in einer Plastiktüte verpackte Rollen gratis mitnehmen, sagte Pastor Peter-Christian Schmidt am Freitag dem Evangelischen Pressedienst (epd). Zu diesem Zweck baut Schmidt vor dem Gemeindehaus täglich einen Tisch auf. Dort sind inzwischen auch von Bürgern genähte Mundschutze sowie gespendete Gesellschaftsspiele kostenlos erhältlich.

"Es ist genug für alle da!", betont Schmidt in einem Aushang am Gemeindehaus. "Allerdings sorgen Menschen, die hamstern, dafür, dass andere nichts bekommen." Auf die Idee sei er vor vier Wochen gekommen, sagt der Pastor. Ein Bekannter habe damals im Supermarkt für seine Eltern einkaufen wollen, aber kein Toilettenpapier mehr erhalten. Da habe er ihm mit einigen Rollen aus den Beständen der Kirchengemeinde geholfen. "Wir bekommen das Toilettenpapier über den Großhandel", sagte Schmidt. Inzwischen hat er schon rund 200 Zweier-Plastiktüten verschenkt.

An einem Kleiderständer vor dem Gemeindehaus hat Schmidt unterdessen auch Mundschutze ausgehängt: "Da gibt es einen Riesenandrang, die sind immer sofort weg." Bis zu 20 Exemplare pro Tag würden mitgenommen. Viele Menschen aus dem Stadtteil hätten ihn gefragt, ob sie Masken nähen sollten, weil sie gerade viel Zeit hätten, sagte Schmidt. Zunächst hätten sie das Material aus eigenen Beständen gespendet. Damit die Kirchengemeinde demnächst weiteres Stoffmaterial kaufen kann, hätten Spender bislang etwa 300 Euro in eine Box gelegt.

Meldungen

Top Meldung
Weihnachtsgottesdienste Corona
Stefan Riepe, Veranstaltungsmanager der hannoverschen Landeskirche, empfiehlt Gläubigen, sich für den Heiligabend-Gottesdienst rechtzeitig anzumelden.