Wie man Ostergottesdienste zu Hause feiert

Ideen für Ostergottesdienste zu Hause.

© izzzy71 /stock.adobe.com

Ideen, wie man Ostergottesdienste zu Hause feiert sind vielfältig. Die geimenden bieten Gottedienste für Menschen ohne Computer an, Live-Gottesdienste oder "Gottesdienste am Küchentisch".

Wie man Ostergottesdienste zu Hause feiert
Die Ostergottesdienste fallen in diesem Jahr wegen der Corona-Krise aus. Doch Claudia Aue, Pastorin am Gottesdienst-Institut der Nordkirche, hat mit ihrem Team Gottesdienstkultur bereits viele Ideen für eine Osterandacht in den eigenen vier Wänden oder im Freien gesammelt.

Das reicht vom meditativen Konzert über Hausandachten und digitale Podcasts bis zum spirituellen Osterspaziergang. Bei aller Tragik habe die Corona-Krise die Kreativität der Gemeinden für neue Andachtsformate enorm belebt, sagte sie dem Evangelischen Pressedienst (epd). Dabei sei auch deutlich geworden, wie unterschiedlich die spirituellen Bedürfnisse der einzelnen Menschen sind.

Wenn der spirituelle Osterspaziergang mehr sein soll als nur ein Spaziergang, rät Claudia Aue zur Vorbereitung. Die Strecke sollte feststehen und drei oder vier Stationen zum Verweilen haben. An jeder Station kann ein Bibeltext gelesen oder ein Lied gesungen werden. Aue: "Das kann ja auch gut 'Morning has broken' sein." Der Spaziergang könnte an einem Friedhof enden, weil ja auch das leere Grab auf die Auferstehung Jesu verweist. Besonders stimmungsvoll könnte ein Osterspaziergang in der Morgendämmerung sein, der wie die Frühandachten in den Gemeinden um 5.30 Uhr startet. "Auf jeden Fall sollte man sich danach ein leckeres Frühstück gönnen."

Viele Kirchengemeinden würden mit ihren Angeboten versuchen, trotz der Isolation ein Gefühl der Nähe herzustellen, hat die Gottesdienst-Expertin beobachtet. "Es lohnt sich, bei der eigenen Kirchengemeinde nach neuen Angeboten zu fragen oder auf die Website zu gucken." Für ihren "Gottesdienst To Go" gibt eine Hamburger Gemeinde vor Ostern Weckgläser mit Gottesdienstplan, Predigt, Teelicht und Segensspruch aus. Einen Ostergottesdienst für Menschen ohne Computer hat die Hamburger Gemeinde in St. Georg erarbeitet: Wer sich anmeldet, erhält einen Gottesdienstplan und ruft während der Andachtszeit in einem festen Rhythmus andere Gemeindemitglieder an oder wird angerufen. In den Live-Gottesdienst der Lübecker Gemeinde St. Jürgen können Gemeindemitglieder vorher ihre Fürbitten einbringen.

Für engverbundene Christen hat das Gottesdienst-Institut auf seiner Homepage einen detaillierten "Gottesdienst am Küchentisch" zur Verfügung gestellt. Familien können sich sogar einen ganzen Wochenplan für die Kar- und Ostertage mit Lesungen, Gebeten, Liedern und Backrezepten herunterladen. Chorsänger und -sängerinnen, die wegen Corona auf ihre Proben verzichten müssen, können sich an dem digitalen "Sing to Hope Choir" mit dem Lied "Morgenlicht" beteiligen, in dem sie ihre Stimme aufnehmen und unter www.sing-to-hope-choir.de einsenden. Das zusammengeschnittene Video ist dort am Ostermorgen um 11.30 Uhr zu hören.

Sterbestunde Christi

Auch wenn der Gottesdienstbesuch an Karfreitag geringer sei als Ostern, habe er für viele Christen eine hohe Bedeutung, beobachtet Pastorin Aue. Kreuzwege, wie sie in den vergangenen Jahren vermehrt angeboten wurden, fallen in diesem Jahr aus. Die biblische Passionsgeschichte zu lesen, könne an diesem Tag besondere Tiefe haben. Aber auch Musik sei für den stillen Feiertag geeignet. Geeigneter Zeitpunkt sei sicher die Sterbestunde Jesu um 15 Uhr, wenn auch viele Glocken läuten. Wer sich für klassische Passionsmusik nicht begeistern könne, sollte sich eine andere meditative Musik aussuchen, eine Kerze anzünden und den eigenen Gedanken nachspüren.

aus dem chrismonshop

Choral:gut!
Es war Martin Luther, der den Choral populär gemacht hat. Er ließ die Lieder auf Flugblätter drucken und verteilte sie ans Volk. So entstand Gemeinschaft durch gemeinsames...