Landjugendgruppen sollen "20-Prozent-Deal" machen

Landjugendgruppen sollen "20-Prozent-Deal" machen
"Fetter Deal" nennt die Evangelische Landjugend in Bayern (ELJ) eine neue Kampagne zur Mitgliedergewinnung. Bis zum 21. Februar 2021 sollen die Ortsgruppen die Zahl ihrer Mitglieder um jeweils 20 Prozent steigern, erklärte Jonas Buckel aus der Steuerungsgruppe das Ziel. "Schaffen wir das als Jugendverband, dann wartet eine fette Belohnung", sagte er.

Komme der Deal zustande, erhalten Landjugend-Mitglieder beim Rothenburger Taubertal-Festival im nächsten Jahr 20 Prozent Ermäßigung auf die Dauerkarten. Eine ausgeloste ELJ-Gruppe erhält eine VIP-Führung im Backstage-Bereich. Die ELJ insgesamt bekomme außerdem einen exklusiven Campingbereich auf dem Festivalgelände, sagte Buckel.

Grundlage für diese Mitgliederaktion ist ein Beschluss der letzten ELJ-Landesversammlung. Sie lobte außerdem für jede erfolgreiche Ortsgruppe 250 Euro Prämie und für Kreisverbände 500 Euro Belohnung aus. In Bayern hat die evangelische Landjugend nach eigenen Angaben 180 Ortsgruppen in 29 Kreis- und Bezirksverbänden.

Meldungen

Top Meldung
Verrohung der Sprache
Die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Margot Käßmann, warnt vor einer zunehmenden Verrohung der Sprache.