Ostfriesische Radtour von Kirchturm zu Kirchturm

Krummhörner Kirchturmtour

© Touristik-GmbH Krummhörn-Greetsiel

Radfahrerinnen vor dem Krummhörner Kirchturm. Auf rund 70 Kilometern stehen 23 sehenswerten Kirchen mit ihren oft jahrhundertealten Orgeln auf dem Programm.

Ostfriesische Radtour von Kirchturm zu Kirchturm
Fahrradfahrer und Kirchenliebhaber aufgepasst: Wer am 7. September zufällig in der Region Krummhörn unterwegs ist, kann an der "Krummhörner Kirchturm-Tour" teilnehmen. Rund 70 Kilometer zu 23 sehenswerten Kirchen mit ihren oft jahrhundertealten Orgeln stehen auf dem Programm.

Der Tourismusverband und die Kirchengemeinden in der Region Krummhörn laden am 7. September zur "Krummhörner Kirchturm-Tour" ein. Ausgehend vom kleinen Dorf Jennelt gehe die Tour über rund 70 Kilometer durch 19 Warfendörfer zu 23 sehenswerten Kirchen mit ihren oft jahrhundertealten Orgeln, teilte die "Touristik-GmbH Krummhörn-Greetsiel" am Montag mit. In den Kirchen seien Führungen, Konzerte, und Aktionen geplant. Viele Gemeinden wollten ihre Gäste zu einer Tasse Ostfriesentee einladen.

Wer die ganze Tour mitmachen möchte, kann am Start zwischen 8 Uhr und 10.30 Uhr ein Paket mit einem Stempelsammelheft und einer Streckenkarte für fünf Euro für Einzelfahrer oder zehn Euro für Familien erwerben. Die Tour führe unter anderem vorbei an den Leuchttürmen in Campen und Pilsum, den Häuptlingsburgen in Pewsum und in Groothusen und durch das Fischerdorf Greetsiel.

Meldungen

Top Meldung
Die Gründe in die Kirche einzutreten sind vielfältig
Die EKD möchte in Zukunft verstärkt mit Konfessionslosen in Kontakt treten. Man wolle unter anderem den Raum für Auseinandersetzung eröffnen und die Glaubwürdigkeit der Kirche und ihrer Kommunikation des Evangeliums verbessern, heißt es in einem neuen Grundlagentext.