32. Früchteteppich zeigt Berufung von Levi

Sargenzeller Früchteteppich

© epd-bild/Christof Krackhardt

In der Sargenzeller Kirche entsteht seit 1988 jedes Jahr ein neues Erntedank-Kunstwerk.

32. Früchteteppich zeigt Berufung von Levi
Der diesjährige Sargenzeller Früchteteppich stellt die Berufung des Levi nach einem Aquarell des englischen Malers William Hole (1846-1917) dar. Das Bild "Jesus calls Levi to be a Disciple" zeige, wie Jesus durch das Stadttor von Karpernaum schreite, dabei auf den Zöllner Levi treffe und ihn zur Nachfolge auffordere, teilte der Förderverein Alte Kirche Sargenzell am Montag im osthessischen Hünfeld mit.

Ein Team fertigt zum 32. Mal einen viereinhalb mal sechs Meter großen Teppich aus verschiedenfarbigen Samen, Körnern, gemahlenen Blüten und Blättern, der dem Original sehr nahe kommt. Die künstlerische Leitung hat Heike Richter.

Das Motiv des Früchteteppichs ist nach Angaben des Vereins bereits im April ausgewählt worden. Die Künstlerin Heike Richter malte zunächst das Bild in vergrößertem Maßstab auf den Boden der Alten Kirche Sargenzell. Seit Juni arbeitet das Team kniend und auf Spanplatten liegend daran, das Gemälde mit den Naturmaterialien nachzubilden. Der Früchteteppich kann vom 7. September bis 3. November täglich von 9 bis 18 Uhr im osthessischen Hünfeld besichtigt werden.

Bildergalerie

Meisterwerke christlicher Kunst aus Früchten

"Die Madonna der Barmherzigkeit" von Federico Barocci

Foto: epd-bild/Vito Einfachder

"Die Madonna der Barmherzigkeit" von Federico Barocci

Foto: epd-bild/Vito Einfachder

<p>Eigentlich kann man die <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Federico_Barocci#/media/File:Barocci_-_Madonna_del_Popolo.jpg">"Madonna del Popolo"</a> (1579) von <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Federico_Barocci">Federico Barocci</a> nur in der <a href="https://www.florence-museum.com/de/">Galleria degli Uffizi </a> in Florenz bewundern. Im Jahr 2016 wählte der <a href="http://www.fruechteteppich.de/">Förderverein Alte Kirche Sargenzell e.V.</a> das Gemälde für seinen jährlichen Früchteteppich zum Erntedankfest aus.</p>
<p>Der Grund für die Auswahl dieses Motives: Papst Franziskus hatte 2016 das "Jahr der Barmherzigkeit" ausgerufen. Baroccis zweigeteiltes Gemälde zeigt zum einen Jesus und seine Mutter Maria im Himmelreich und dann die Menschen auf der Erde, die bedürftig sind und der Barmherzigkeit bedürfen.</p>
Der viereinhalb mal sechs Meter große Teppich, der das Gemälde originalgetreu dargestellt hat, bestand aus verschiedenfarbigen Körnern, Samen und Früchten sowie gemahlenen Blumen- und Blütenblättern.

"Die Verklärung Christi" von Raffaello Santi, genannt Raffael

Foto: epd-bild/Hanno Gutmann

Das zwischen 1516 und 1520 entstandene Altarbild von <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Raffael"> Raffael </a> schildert zwei Episoden, die nacheinander im Matthäus-Evangelium erzählt werden: die Verklärung oben mit Christus in der Glorie zwischen den Propheten Moses und Elias (<a href="https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lutherbibel-2017/bibeltext/bibel/text/lesen/?tx_bibelmodul_bibletext%5Bscripture%5D=mt+17%2C+1-9">Mt 17, 1-9</a>), unten im Vordergrund die Begegnung der Apostel mit dem besessenen Kind, das durch ein Wunder von Christus bei seiner Rückkehr vom Berg geheilt wird (<a href=" https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lutherbibel-2017/bibeltext/bibel/text/lesen/?tx_bibelmodul_bibletext%5Bscripture%5D=Mat17%2C14-20">Mt 17, 14-20</a>). "<a href=" https://de.wikipedia.org/wiki/Transfiguration_(Raffael)"> Die Verklärung Christi</a>" war Rafaels letztes Gemälde und stellt deshalb so etwas wie ein spirituelles Vermächtnis des Künstlers dar. Es kann im <a href="http://www.museivaticani.va/content/museivaticani/de/collezioni/musei/la-pinacoteca.html">Museum Pinacoteca Vaticana</a> in Rom bewundert werden.

"Das Abendessen" von Giacomo Martinetti

Foto: epd-bild/Norbert Neetz

2003 haben sich die Künstlerin Ria Noll und ihre rund 100 ehrenamtlichen Helfer acht Wochen lang das auch als "<a href=" https://www.gettyimages.de/fotos/supper-at-emmaus?mediatype=photography&phrase=supper%20at%20emmaus">Emmausmahl</a>" bekannte Gemälde des italienischen Malers Giacomo Martinetti vorgenommen. Aus Körnern und Früchten wie Hirse, Linsen, Mohn, Grieß, Rüpsen oder Perserklee entstand das Bild, das Jesus mit zwei Jüngern bei einem Abendessen nach seiner Auferstehung in Emmaus zeigt (<a href="https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lutherbibel-2017/bibeltext/bibel/text/lesen/?tx_bibelmodul_bibletext%5Bscripture%5D=lk+24%2C+30-32">Lk 24, 30-32</a>).

"Gleichnis vom reichen Mann und armen Lazarus" von Leandro da Ponte, genannt Leandro Bassano

Foto: epd-bild/Vito Einfachder

<p>"Es war aber ein reicher Mann, der kleidete sich in Purpur und kostbares Leinen und lebte alle Tage herrlich und in Freuden. Ein Armer aber mit Namen Lazarus lag vor seiner Tür, der war voll von Geschwüren und begehrte sich zu sättigen von dem, was von des Reichen Tisch fiel, doch kamen die Hunde und leckten an seinen Geschwüren."</p>
Das ist der Anfang der Geschichte des reichen Mannes und des armen Lazarus (<a href=" https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lutherbibel-2017/bibeltext/bibelstelle/Lk%2016%2C%2019-31/">Lk 16, 19-31</a>), die in dem Gemälde von <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Leandro_Bassano">Leandro Bassano</a> dargestellt wird. <a href="https://www.khm.at/objektdb/detail/153/">Das Bild</a>, das vermutlich zwischen 1590 und 1595 in Italien entstanden ist, war das Motiv des 30. Sargenzeller Früchteteppichs im Jahr 2017.

"Taufe Jesu im Jordan" von Johann Michael Rottmayr

Foto: epd-bild/Norbert Neetz

Mit <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Michael_Rottmayr">Johann Michael Rottmayrs </a> "<a href="https://www.zi.fotothek.org/objekte/19070421/001-19070421">Taufe Jesu im Jordan</a>" wurde 1997 das Werk eines österreichischer Barockmaler verewigt. Das 20 Quadratmeter große Früchtebild bezieht sich auf eine Passage im Markus-Evangelium: "Und es begab sich zu der Zeit, dass Jesus aus Nazareth in Galiläa kam und ließ sich taufen von Johannes im Jordan." (<a href="https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lutherbibel-2017/bibeltext/bibel/text/lesen/?tx_bibelmodul_bibletext%5Bscripture%5D=mk+1%2C+9">Mk 1,9</a>). Das originale Altarbild kann im <a href="http://www.stiftmelk.at/">Benediktinerstift Melk</a> bewundert werden.

Die Bergpredigt illustriert von Harold Copping

Foto: epd-bild/Förderverein Alte Kirche Sargenzell

Der diesjährige Sargenzeller Früchteteppich bildet die Szene von Jesu bekanntester Predigt, der <a href="https://www.pinterest.de/pin/314126142730662516/">Bergpredigt</a> ab (<a href="https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lutherbibel-2017/bibeltext/bibel/text/lesen/?tx_bibelmodul_bibletext%5Bscripture%5D=mt+5">Mt 5-7</a>). Seit Juni arbeitet das Team um Künstlerin Heike Richter kniend und auf Spanplatten liegend daran, das Gemälde mit den Naturmaterialien nachzubilden. Dass eine Buchillustration als Vorlage für den Sargenzeller Früchteteppich ausgewählt wurde, sei ein absolutes Novum, wie der Förderverein Alte Kirche Sargenzell mitteilte. "Die Copping Bibel", die <a href="https://en.wikipedia.org/wiki/Harold_Copping">Harold Copping</a> 1910 illustrierte, wurde später ein Bestseller.

"Ecce Homo" von Antonio Ciseri

Foto: epd-bild/Norbert Neetz

"Sehet, welch ein Mensch!" Mit diesen Worten stellt der römische Stadthalter Pontius Pilatus dem Volk Jesus vor (<a href="https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lutherbibel-2017/bibeltext/bibel/text/lesen/?tx_bibelmodul_bibletext%5Bscripture%5D=joh+19%2C+5">Joh 19, 5</a>). Und diese Szene – wie Pilatus sich über die Brüstung des Balkons lehnt und dem unter ihm stehenden Volk sowohl Jesus (zu seiner linken) als auch Barnabas (zu seiner rechten) symbolisch übergibt – hat <a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Antonio_Ciseri">Antionio Ciseri</a> im Auftrag der italienischen Regierung 1871 zu malen begonnen. "<a href="https://www.wga.hu/html_m/c/ciseri/eccehomo.html">Ecce Homo</a>" gilt als sein eindrucksvollstes religiöses Werk und erntete bei seiner ersten öffentlichen Ausstellung nach dem Tod des Malers viel Applaus. Das Original befindet sich in der <a href="http://www.museumsinflorence.com/musei/gallery_of_modern_art.html">Galleria d'Arte Moderna</a> in Florenz.

In der Sargenzeller Kirche entsteht seit 1988 jedes Jahr ein neues Erntedank-Kunstwerk. Zu sehen waren bereits "Die Taufe Jesu im Jordan", "Die Madonna der Barmherzigkeit", "Die Steinigung des heiligen Stephanus" oder im vergangenen Jahr eine Szene der Bergpredigt nach einem Bild des englischen Malers Harold Copping (1863-1932).

Der Früchteteppich wird nach Angaben des Fördervereins jedes Jahr von rund 60.000 Besuchern besichtigt, die zwischen 30.000 und 50.000 Euro spenden. Das Geld verwendete der Verein ursprünglich für die Restaurierung der rund 140 Jahre alten Kirche, die die katholische Gemeinde Ende der 1980er Jahre aufgegeben hat. Inzwischen fördert er damit soziale und kulturelle Projekte.

Öffnungszeiten sind täglich von 9 bis 18 Uhr. Gruppen können den Früchteteppich nur von Montag bis Freitag besichtigen. Gruppenanmeldungen und Sonderöffnungszeiten nach Vereinbarung unter Telefon: 06652/7938591 oder 06652/180195. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Meldungen

Top Meldung
Unsicherheiten in der Corona-Krise
Die Corona-Pandemie hat laut hannoverschem Landesbischof Ralf Meister Sinnfragen im Leben wieder ins Bewusstsein vieler Menschen gebracht. "Die Pandemie ist der große Relativierer", sagte der evangelische Theologe. "Die Menschen fragen nun vermehrt: Was gilt eigentlich noch?"