Antisemitische E-Mail nicht vom Kirchenkreis

E-Mail in Laptop-Postfach

© adiruch na chiangmai/stock.adobe

Unbekannte haben sich Zugriff auf einen E-Mail-Account des evangelischen Kirchenkreises Verden verschafft und antisemitische Nachrichten verschickt. (Symbolfoto)

Antisemitische E-Mail nicht vom Kirchenkreis
Unbekannte haben sich Zugriff auf einen E-Mail-Account des evangelischen Kirchenkreises Verden verschafft und über diesen antisemitische Nachrichten verschickt. Der Kirchenkreis hast sich umgehend von den E-Mails distanziert.

Das Ganze habe für große Unruhe gesorgt, heißt es in einer Pressemitteilung des Kirchenkreises Verden von Superintendent Fulko Steinhausen. Von dem E-Mail Account der Leiterin des evangelischen Kindergartens Fischerhude sei ein offener Brief mit antisemitischem Inhalt an verschiedene Adressaten im Landkreis gesendet worden. Weiter heißt es in der Pressemitteilung, dass man sich ausdrücklich vom Inhalt und von der Form des Schreibens" distanziere.

Nun wurde Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Die Poliezi ermittelt in dem Fall.


 

 

Meldungen

Top Meldung
Münchner Frauenkirche
Bei einem ökumenischen Gottesdienst hat der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm den Menschen gedankt, die sich in der Seenotrettung und Unterstützung von Flüchtlingen engagieren.