Nach Buskatastrophe auf A9: Dankgottesdienst für Einsatzkräfte

unfall_reisebus_in_m_53943206-i201.jpg

Foto: dpa/Nicolas Armer

Nach Buskatastrophe auf A9: Dankgottesdienst für Einsatzkräfte
16 Tage nach dem schweren Busunglück auf der A9 in Bayern mit 18 Toten hat am Mittwoch ein ökumenischer Gottesdienst für die Rettungskräfte stattgefunden.

Dabei sprach die Bayreuther Regionalbischöfin Dorothea Greiner den Helfern ihre Dankbarkeit, Hochachtung und Respekt für deren stundenlangen Einsatz am Unfallort aus. "Sie haben getan, was Sie tun konnten", sagte Greiner in ihrer Predigt in der Stadtkirche im fränkischen Münchberg. Auch das Bergen der Toten sei ein wichtiges Werk der christlichen Barmherzigkeit.

Es gehöre wohl zum Schlimmsten für Einsatz- und Rettungskräfte, wenn jede Hilfe zu spät komme. Dann brauche die Seele mehr als Dankesworte, sondern Zeit, "damit sie neue Kraft auftankt" und "zu einer Ruhe kommt, die mehr ist als ein Verdrängen von inneren Bildern", sagte die evangelische Theologin laut Manuskript.

Auch der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick übermittelte den Einsatzkräften und ehrenamtlichen Helfern in einem Grußwort Anerkennung, Wertschätzung und Dank. Polizistinnen und Polizisten, Feuerwehrleute, Ärztinnen und Ärzte, Rettungssanitäter und Kräfte der Krisenintervention und Notfallseelsorge hätten dazu beigetragen, "dass nicht noch mehr Unheil am Unfallort passiert." Das Unglück hatte sich am 3. Juli 2017 morgens auf der A9 bei Münchberg ereignet.

Meldungen

Top Meldung
Der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung wird 60 Jahre alt.
Volker Jung, Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), wird 60 Jahre alt. Offizielle Feierlichkeiten seien dazu aber nicht geplant, teilte die EKHN auf Anfrage des Evangelischen Pressediensts (epd) mit.