Magdeburg will Bibelweltrekord aufstellen

Magdeburg will Bibelweltrekord aufstellen
Mehr als 1.500 Meter lange Bibel soll im Mai präsentiert werden
Die mehr als einen Kilometer lange und damit wohl längste gemalte Bibel der Welt soll am 7. Mai erstmals in Magdeburg komplett vorgestellt werden.

Die Wiedmann-Bibel soll für einen Weltrekordversuch in Erinnerung an das Jahr von Luthers Thesenveröffentlichung auf 1.517 Metern Länge in einem Stück präsentiert und ausgerollt werden, teilten die Stadtverwaltung, der Verein Reformationsjubiläum 2017 und der Kirchenkreis Magdeburg am Donnerstag mit. Dafür würden insgesamt 500 Mitstreiter gesucht, die für die Aktion eine Menschenkette vom Magdeburger Dom bis zur St. Johanniskirche bilden.

Die Wiedmann-Bibel gibt das Alte und Neue Testament als durchgehendes Faltbuch in 3.333 Illustrationen wieder. Geschaffen wurde die einmalige Bibel von dem Künstler Willy Wiedmann (1929-2013), der daran 16 Jahre lang gearbeitet hat. Sein Sohn fand die gemalte Bibel nach dem Tod des Vaters in mehreren Alu-Kisten in dessen Haus in Stuttgart zusammen mit schriftlichen Aufzeichnungen und hat die Bilder anschließend digitalisiert.

Bilder im Stil der Polykonmalerei

Die Bilder wurden im Stil der Polykonmalerei geschaffen, einem Malstil, den Wiedmann in den 60er Jahren entwickelte. Typisch dafür ist die Zusammensetzung von geometrischen Formen. Dies nutzte er auch in seiner Kirchenmalerei, beispielsweise in der Pauluskirche in Stuttgart.

"Es war der Wunsch meines Vaters diese Bibel allen Christen, allen Menschen zugänglich zu machen", sagte Martin Wiedmann, der zur Vorstellung des Projektes aus der Schweiz nach Magdeburg gereist war. Einen besseren Platz für die einmalige Bibel-Präsentation als in Magdeburg zwischen den beiden Kirchen könne er sich nicht vorstellen, sagte Wiedmann. Die Stadt sei einst Medienzentrum der Reformation gewesen.

Domprediger Jörg Uhle-Wetter sprach von einem großartigen Projekt, das die Domgemeinde sehr gern unterstütze. Superintendent Stephan Hoenen sagte, mit der Präsentation der Wiedmann-Bibel werde zugleich eine Brücke zum "Kirchentag auf dem Weg" geschlagen. Schirmherr des Weltrekordversuchs ist Oberbürgermeister Lutz Trümper (parteilos).

Während des "Kirchentages auf dem Weg" vom 25. bis 27. Mai werden Ausschnitte aus der Bibel und Eindrücke vom Weltrekordversuch in der Festung Mark zu sehen sein. Zudem werden beim großen Festgottesdienst am 28. Mai auf den Elbwiesen in Wittenberg einzelne Abschnitte der Bibel gezeigt.

Meldungen

Top Meldung
In Düsseldorf haben Vertreter der örtlichen Religionsgemeinschaften bereits vor Wochen ihre Pläne für einen gemeinsamen "Toleranzwagen" vorgestellt. Foto: Wagenbaumeister Jacques Tilly mit einem Entwurf des Wagens in der Wagenbauhalle. Unter dem Karnevalsm
Zwei Tage nach dem Anschlag von Hanau sind am Freitagabend in Nordrhein-Westfalen erneut mehrere tausend Menschen zu Mahnwachen und Kundgebungen gegen Rechts auf die Straße gegangen. Auch der rheinische Straßenkarneval reagiert auf den Anschlag.