Zahl der Pflegebedürftigen steigt

Zahl der Pflegebedürftigen steigt
Zum Jahresende 2015 waren in Deutschland 2,86 Millionen Menschen pflegebedürftig. Damit stieg die Zahl derer, die im Sinne des Pflegeversicherungsgesetzes Hilfe brauchten, im Vergleich zu Ende 2013 um 234.000 oder fast neun Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte.

Mehr als vier Fünftel der Pflegebedürftigen waren 65 Jahre und älter, mehr als ein Drittel war mindestens 85 Jahre alt. Vor allem Frauen mussten gepflegt werden: Sie stellten 64 Prozent.

Annähernd drei Viertel (73 Prozent oder 2,08 Millionen Menschen) wurden zu Hause versorgt. Davon wurden 1,38 Millionen Pflegebedürftige in der Regel allein durch Angehörige gepflegt. Bei den anderen standen Pflegedienste zur Seite. Die Pflegestatistik des Bundesamtes wird alle zwei Jahre veröffentlicht.

Meldungen

Top Meldung
Münchner Frauenkirche
Bei einem ökumenischen Gottesdienst hat der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm den Menschen gedankt, die sich in der Seenotrettung und Unterstützung von Flüchtlingen engagieren.