Wittenberger Schlosskirchenführer werden eingesegnet

Schlosskirche in Wittenberg

Foto: dpa/Hendrik Schmidt

Schlosskirche in Wittenberg.

Wittenberger Schlosskirchenführer werden eingesegnet
Die ersten Schlosskirchenführer für die Schlosskirche in der Lutherstadt Wittenberg erhalten am Sonntag in einem Gottesdienst ihre Zertifikate.

17 interessierte Wittenberger haben den ersten Ausbildungslehrgang bereits erfolgreich abgeschlossen, wie die Evangelische Wittenbergstiftung am Mittwoch mitteilte. In dem achtwöchigen Lehrgang sei es auch um baugeschichtliche Fakten gegangen, aber besonderer Wert sei auf theologische Themen und Inhalte gelegt worden.

Gerade mit Blick auf das Reformationsjubiläum 2017 sei mit sehr vielen Besuchern und einer großen Nachfrage nach den Schlosskirchenführern zu rechnen, sagte eine Sprecherin. Fünf weitere Ausbildungskurse würden nun folgen. Für den Herbst gebe es auch noch freie Plätze. Die ersten Schlosskirchenführer seien bereits seit Ende Juni im Einsatz.

Mehr zu Wittenberg, Schlosskirche
Turm der Schlosskirche in Wittenberg
Touristen sollen die Schlosskirche in Wittenberg schon bald digital erkunden können. Bis zum Reformationstag am 31. Oktober 2021 soll das zum Unesco-Weltkulturerbe zählende Gotteshaus mit sogenannten eGuides ausgestattet werden.
In den drei Osternächten werden die Turmhauben der Stadtkirche in Lutherstadt Wittenberg illuminiert. Damit sollen die Osterfeuer symbolisiert werden, die üblicherweise in der Stadt und in der Region entzündet werden, aber aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten.


Am 2. Oktober soll die evangelische Schlosskirche feierlich wiedereröffnet werden. Dazu werden die dänische Königin Margrethe II. und Bundespräsident Joachim Gauck erwartet. Die Schlosskirche, die seit 1996 zum Unesco-Weltkulturerbe gehört, wurde zum 500. Reformationsjubiläum restauriert. Der Thesenanschlag Martin Luthers (1483-1546) vom 31. Oktober 1517 an die Wittenberger Schlosskirche gilt als Ausgangspunkt der Reformation und weltweite Geburtsstunde des Protestantismus.

Der Gottesdienst in der Schlosskirche beginnt am Sonntag (4. September) um 10 Uhr.