"Brot für die Welt" erhielt 2013 mehr Spenden

Brot für die Welt

Foto: dpa/Frank May

Deutschland spricht 2019
"Brot für die Welt" erhielt 2013 mehr Spenden
Die Hilfsorganisation "Brot für die Welt" hat im vergangenen Jahr mehr Spenden und öffentliche Einnahmen erhalten als im Vorjahr.

Wie Präsidentin Cornelia Füllkrug-Weitzel am Mittwoch in Berlin mitteilte, gingen 55,8 Millionen Euro an Spenden ein, 600.000 Euro mehr als im Jahr zuvor. Insgesamt verzeichnete das Hilfswerk Einnahmen in Höhe von 263 Millionen Euro (2012: 248 Millionen Euro). "Brot für die Welt" steht damit an der Spitze der deutschen Entwicklungshilfeorganisationen.#

Die Organisation unterstützte 2013 dem Jahresbericht zufolge weltweit 598 neue Projekte mit 197 Millionen Euro. Insgesamt flossen 223 Millionen Euro in die Projektförderung (2012: 212 Millionen Euro).

Daneben unterstützte das Hilfswerk unter anderem Projekte in Deutschland, um über Entwicklungspolitik aufzuklären. Für Verwaltung, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit wurden Füllkrug-Weitzel zufolge 5,3 Prozent der Gesamteinnahmen aufgewendet - nach ihren Worten ein "spitzenmäßig" geringer Satz.