Bildergalerien

Die vielen Facetten des Heinrich Bedford-Strohm

EKD-Ratsvorsitzender

Galerie

Die vielen Facetten des Heinrich Bedford-Strohm

Seit 2014 steht Heinrich Bedford-Strohm als 13. Ratsvorsitzender an der Spitze der Evangelischen Kirche in Deutschland. Im November 2021 verabschiedet sich der nun 61-Jährige von der EKD-Spitze. Sei es der Umgang mit Flüchtlingen und die Seenotrettung, der Schutz des Klimas und der natürlichen Lebensgrundlagen, Rechtspopulismus oder die Ökumene - der bayerische Landesbischof bezieht immer wieder deutlich Stellung und prägt die öffentliche Wahrnehmung der Kirche. Aus seiner Zeit als Gemeindepfarrer in Coburg hat er sich die Offenheit und Neugier im Umgang mit Menschen bewahrt. evangelisch.de zeigt in einer Bildergalerie die vielen Facetten von Heinrich Bedford-Strohm.  

Mehr zu EKD-Ratsvorsitzender, Sea-Watch 4
Georg Bätzing, Erzpriester Radu Constantin Miron, Heinrich Bedford-Strohm
Die beiden großen christlichen Kirchen fordern in ihrer neuen ökumenischen Schrift eine gerechtere und humanere Migrationspolitik in Deutschland und Europa.
Heinrich Bedford-Strohm im Abschiedinterview
Im November verabschiedet sich Heinrich Bedford-Strohm von der EKD-Spitze. In diesem Gespräch blickt der 61-Jährige zurück auf Debatten um die Zukunft der Kirche und räumt Fehler beim Umgang mit der Aufarbeitung sexualisierter Gewalt ein.