"Ich danke Gott für Raphael“ - Mütter von Kindern mit Down Syndrom

Jan am Strand

© Snezhana von Büdingen

Toggle

"Liebenswert – und auch mal ein Sturkopf"

"Jan ist sehr liebenswert, lebensfroh, mitfühlend, ehrlich..... und auch ein kleiner Sturkopf. Mein Freundeskreis reagiert durchweg positiv und alle mögen Jan sehr. Ein paar Bekannte haben sich abgewandt, aber um diese Leute ist es dann auch nicht schade.

Jan gibt mir so viel Lebensfreude. Ich bin um jeden Tag dankbar, den ich mit ihm verbringen darf. Er ist ein ganz toller Mensch…

Jan ist seit dem Sommer ein Schulkind. Er besucht eine Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung. Auch wenn ich eigentlich Inklusion befürworte, aber das funktioniert in Deutschland leider nicht so richtig, oder zumindest nicht überall."

Snezhana von Büdingen
Markus Frank Elsner
Anika Kempf
"Ich danke Gott für Raphael“ - Mütter von Kindern mit Down Syndrom
Zum Muttertag stellt evangelisch.de zwei Mütter vor, deren Kinder mit dem Down-Syndrom geboren wurden. Michaela und Sandra sprechen von ihrer Liebe zu ihren Söhnen, von ihrem Glauben – auch in schwierigen Phasen, etwa der Mitteilung der Diagnose - und von ihrem Alltag. Und sie erzählen auch vom Aufwachsen ihrer Kinder – eines (Raphael) mit Familie, das andere (Jan) ohne.