Lebensmittel retten gegen das Gesetz

Titus vom Team der Basis:Kirche
© Basis:Kirche/ekn
In Deutschland ist Containern - anders als Frankreich beispielsweise - illegal. "Was soll das?", fragt sich Titus vom Team der Basis:Kirche.
Viele Menschen retten Lebensmittel, die von Supermärkten weggeschmissen werden. Das ist gegen das Gesetz. Ein moralisches Dilemma, das die Basis:Kirche mit Blick auf ihre Containern-Reportage diskutiert.

Dieses eingebettete Video wird von YouTube bereitgestellt.

Beim Abspielen wird eine Verbindung den Servern von YouTube hergestellt.

Dabei wird YouTube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, kann YouTube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Wird ein YouTube-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzer:innenverhalten sammeln.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei YouTube finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://policies.google.com/privacy

Video abspielen

In Deutschland ist Containern - anders als etwa in unserem Nachbarland Frankreich - illegal. "Was soll das?", fragt sich Titus vom Team der Basis:Kirche. Er hat Robin eine Nacht lang beim Containern begleitet und sich die Hintergründe mal genauer angeschaut. In diesem Follow-Up zur Reportage lässt Titus seine Erfahrungen nochmal sacken und erläutert seine Meinung zum Containern. Außerdem hat er mit Ute Armschat von einer Foodsharing-Station ("Fairteiler") gesprochen und sogar eine passende Bibelstelle zu dem Thema gefunden.

evangelisch.de bedankt sich bei Basis:Kirche für die Kooperation. Produziert werden die Videos vom Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen-Bremen (ekn), der unter anderem auch Radio-Beiträge für die Privatsender Radio ffn und Antenne erstellt.