Basis:Kirche

Ausstieg aus der Freikirche - ein Follw-up

Screenshot aus dem Video "Ausstieg aus der Freikirche – ein Follw-up"

© BASIS:KIRCHE

Priska (r.) und Anne Mirjam Walter (l.) sprechen im Video über Priskas Erfahrungen und den Ausstieg aus der Freikirche.

Priska wächst in der Gemeinschaft einer Freikirche der Pfingstbewegung auf und hält sich lange an die Regeln der bibeltreuen Gemeinschaft. Als ihre Beziehung scheitert - Scheidung ist in Priskas Freikirche verboten -, sie sich neu verliebt und unverheiratet schwanger wird, fliegt sie raus. Im heutigen Follow-Up lässt Pfarrerin Anne die Erfahrungen ihres Treffens mit Priska noch einmal sacken und spricht über ihre Meinung zum Thema Freikirche. 

Pastorin Anne Mirjam Walter von der @BASIS:KIRCHE hat Priska besucht. Im heutigen Follow-Up lässt Anne die Erfahrungen mit Priska Revue passieren. 

Priska hatte von Kindheit an die in der Freikirche geltenden Regeln der bibeltreuen Gemeinschaft akzeptiert. Das System Freikirche war Priskas Zuhause, ihre Identität. Dort lernte sie auch ihren ersten Freund kennen - Intimität und Sex vor der Ehe sind ihr jedoch verboten. Einzige Lösung:eine Heirat mit 19 Jahren. Die Beziehung scheiterte - aber Scheidung ist in Priskas Freikirche verboten. Als sie sich neu verliebte und unverheiratet schwanger wurde, eskalierte die Situation. Erst mit 24 Jahren schaffte sie den Ausstieg aus der Freikirche. Freunde wandten sich von ihr ab, sie verlor ihren Job als Vikarin der Freikirche. "Ich habe alles verloren", sagt sie rückblickend, - ihren Glauben aber nicht. 

Die Aussteiger-Doku zeigte die Geschichte von Priska. Die Geschichte und auch die Reaktion in diesem zweiten Video sind individuell. Dazu die Basis:Kirche: "Wir sind uns bewusst, dass wir nicht alle Freikirchen über einen Kamm scheren dürfen und es viele Unterschiede gibt. Mit Sicherheit gibt es auch Menschen, die ganz positive Erfahrungen in einer der vielen Freikirchen machen."

evangelisch.de bedankt sich bei Basis:Kirche für die Kooperation. Produziert werden die Videos vom Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen-Bremen (ekn), der unter anderem auch Radio-Beiträge für die Privatsender Radio ffn und Antenne erstellt.

Mehr zu Medien
Gruppenfoto des GEP-Aufsichtsrats 2023
Der Aufsichtsrat im Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) hat sich turnusgemäß für eine neue Amtsperiode konstituiert. Dies sind die Ergebnisse der Wahl.
TV-Tipp
Ein an Krebs erkrankter Rentner will sein Ableben mit Hilfe einer vermeintlichen Schwarzen Witwe beschleunigen, doch dann kommt alles ganz anders.