Regenbogen über einem Kirchturm
Mal darf der Gottesdienst nicht "Trauung" heißen, mal ist die Öffentlichkeit ausgeschlossen, mal ist gar nichts geregelt. Ein Überblick über die kirchlichen Heiratsmöglichkeiten für homosexuelle Paare in den Landeskirchen.
Regenbogen
Aus Sicht des katholischen Priesters Hubertus Lutterbach darf die katholische Kirche auch homosexuellen Paaren den kirchlichen Segen nicht verweigern. „Segen ist Ausdruck der Gottesliebe und der Nächstenliebe. Wie könnten wir Menschen den Segen vorenthalten", so der Theologe.
Noch ein Statement zur Segnung homosexueller Paare? Muss das sein? Nichts muss. Niemand muss. Ich aber, ich muss. Weil das Nein aus Rom mich verletzt und Schweigen darum keine Option ist - für mich als betroffene Katholikin. Also dann: ein Text über die Liebe und die Ohnmacht des Vatikans.
RSS - Homo-Segnung abonnieren