Personen

Sonja Poppe

Sonja Poppe

Foto: privat

Sonja Poppe (*1980) studierte evangelische Theologie, Religionspädagogik und Deutsch für das Lehramt an Gymnasien. Nach abgeschlossenem Referendariat arbeitet sie als freiberufliche Lektorin, Autorin und Kolumnistin für verschiedene Buchverlage und Zeitungen. Ihre thematischen Schwerpunkte liegen im kulturellen, kirchlichen und religiösen Bereich. Sonja Poppe lebt und arbeitet nahe Osnabrück.

Sahid (li) übersetzt die Predigt von Pastor Traugott Pohl für die iranischstämmigen Gemeindeglieder auf Farsi.
22.11.2016 - 16:09
Erst kamen iranische Kinder zum Kindertreff, dann ihre Eltern zum Café International, dann einige Iraner, die getauft werden wollten. Inzwischen ist die Evangelische Landeskirchliche Gemeinschaft in Rheine doppelt so groß wie vorher. Und es gibt öfter was zu feiern.
Singkreis der Evangelisch-altreformierten Kirche Niedersachsen in Nordhorn.
23.05.2016 - 09:57
Die Evangelisch-altreformierte Kirche in Niedersachsen ist die kleinste unter den drei konfessionellen Freikirchen in Deutschland. Sonja Poppe war für die Serie "Was glaubt ihr? evangelisch.de besucht Freikirchen" in einem sehr klangvollen Gottesdienst in Nordhorn.
Logo Evangelisch-altreformierte Kirche in Niedersachsen (EAK).
23.05.2016 - 09:56
Die Evangelisch-altreformierte Kirche in Niedersachsen ist eine so genannte konfessionelle Freikirche, die an alten Bekenntnissen festhält. Sie ist fast ausschließlich in Norddeutschland angesiedelt.
Alle Inhalte zu: Sonja Poppe
Gemälde "Die Trunkenheit Noahs" von Giovanni Bellini (etwa 1430–1516).
04.03.2016 - 16:20
Sonja Poppe
Was schnelle Erlösung verspricht, bringt am Ende meist nur Chaos, Schmerz und Scham. Die Bibel warnt vor allem, was Menschen so in den Bann zieht, dass sie Gott aus dem Blick verlieren.
klimapilgern_i_201.jpg
14.10.2015 - 16:58
Sonja Poppe
Auf dem "Ökumenischen Pilgerweg für Klimagerechtigkeit" von Flensburg nach Paris kommen nicht nur die Füße in Bewegung, sondern auch der Kopf. Sonja Poppe ist von Hasbergen bis Lengerich (NRW) mitgelaufen.
G.A.Funiani, 12jähriger Jesus im Tempel
10.12.2014 - 09:00
Sonja Poppe
Ob im Advent oder zu anderen Jahreszeiten: In fast jeder Familie folgen Zeiten der Gemeinschaft und Freude munter auf Zeiten der Zwietracht und Überforderung. Schon die Bibel kennt die Wünsche und Probleme von Eltern.
Ölgemälde "David und Abigail" von Frans Pourbus d. Ä.
03.12.2014 - 09:50
Sonja Poppe
An diesem Mittwoch wird Tugce beerdigt, die junge Frau, die in Offenbach für andere eintrat und niedergeschlagen wurde. Die Bibel ruft dazu auf, nicht wegzusehen, wenn andere in Not sind.
Die Steinigung des Stephanus
03.09.2014 - 09:50
Sonja Poppe
In vielen Teilen der Welt sind Christen grausamen Verfolgungen ausgesetzt. Schon Jesus soll vorausgesagt haben, dass seine Anhänger mit Verfolgungen rechnen müssen. Es begann mit der Steinigung des Stephanus.
Gemälde "Jonas und der Wal" (1621) von Pieter Lastmann (1583-1633)
17.08.2014 - 08:53
Sonja Poppe
Viele Namen, die noch heute zu den beliebtesten zählen, finden sich schon in der Bibel. Schon damals gab es allerdings auch Eltern mit merkwürdigen Ideen.
Die Heilung des Lahmen am Teich Bethesda (Giandomenico).
30.07.2014 - 12:50
Sonja Poppe
Die Frage, inwiefern Menschen, die von den Normvorstellungen abweichen, an der Gesellschaft teilhaben können und sollten, wird auch in der Bibel immer wieder zum Thema.
Die größte Statue des zukünftigen katholischen Heiligen Papst Johannes Paul II. steht in Czestochowa in Polen.
26.04.2014 - 18:30
Sonja Poppe
Am Sonntag wurden gleich zwei Päpste heiliggesprochen. Katholiken nehmen damit die beiden Päpste in die Reihen der himmlischen Ansprechpartner auf. Für Protestanten allerdings hat das Spektakel in Rom keine besondere Bedeutung. Warum?
Die Pharisäer mit dem Zinsgroschen mit dem Kaiserbild vor Christus
05.02.2014 - 13:19
Sonja Poppe
Steuersünder sind wieder in aller Munde: Zuletzt gab Alice Schwarzer zu, Steuern hinterzogen zu haben. Die Diskussion gibt es jedoch nicht erst seit Kurzem: Schon in der Bibel stritten die Menschen darüber, wer wofür Steuern erheben darf.
Gott nahe sein
02.01.2014 - 08:40
Sonja Poppe
"Gott nahe zu sein ist mein Glück" - und zwar nicht nur im jetzigen Leben. Der Beter des 73. Psalms erkennt, dass Gott den Menschen vielleicht auch nach dem Tod noch nahe ist. Ein völlig neuer Gedanke im Alten Testament.
RSS - Sonja Poppe abonnieren