Länderübergreifende Partnerschaft zum Reformationsjubiläum

Länderübergreifende Partnerschaft zum Reformationsjubiläum
Die evangelische Nordkirche hat zum 500. Reformationsjubiläum im Jahr 2017 eine länderübergreifende Partnerschaft besiegelt.

Ihre Arbeitsstelle Reformationsjubiläum 2017 und die Stiftung Refo500 aus den Niederlanden unterzeichneten im Kieler Landeskirchenamt einen entsprechenden Vertrag, teilte die kirchliche Pressestelle am Donnerstag mit. Die Nordkirche entstand Pfingsten 2012 durch den Zusammenschluss der ehemaligen Landeskirchen von Nordelbien, Mecklenburg und Pommern. Sie hat rund zwei Millionen Mitglieder.

Die Stiftung Refo500 hat eine internationale Plattform gegründet, auf der weltweit etwa 120 evangelische und katholische Organisationen, Universitäten, Museen, Hochschulen, Städte sowie gewerbliche Einrichtungen wie Verlage, Fernsehsender, Reisebüros zusammenarbeiten. Ziel ist es, bis zum Jubiläumsjahr 2017 der Öffentlichkeit ein Programm zu präsentieren, "das die Bedeutung der Reformation für die Gegenwart aufzeigt", hieß es.

Meldungen

Top Meldung
 Susanne Breit-Keßler
Sich um Arme, Fremde, Kranke, Sterbende und Gefangene zu kümmern, müsse in einer Familie selbstverständlich sein, "auch in einer weltweiten", sagte Susanne Breit-Keßler laut Redemanuskript am Sonntag in der Münchner Lukaskirche, wo sie in den Ruhestand verabschiedet wurde.