"Unsere Mütter, Unsere Väter" erhält Deutschen Fernsehpreis

"Unsere Mütter, Unsere Väter" erhält Deutschen Fernsehpreis
Der ZDF-Dreiteiler "Unsere Mütter, unsere Väter" ist mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet worden. Das Fernsehepos über die Kriegsgeneration erhielt am Mittwochabend in Köln den Preis in der Kategorie "Bester Mehrteiler".
Deutschland spricht 2019

Die Jury lobte, die Produktion habe "den Nerv von Millionen getroffen". Produzent Nico Hofmann sagte bei der Preisgala, die Macher hätten mit dem Film den Finger in die Wunder deutscher Schuld legen wollen. Als Bester Fernsehfilm wurde "Operation Zucker" (ARD/BR) ausgezeichnet. Der Film thematisiert Kinderhandel und Kinderprostitution in Osteuropa und Berlin.

Die Preise für Besondere Leistungen gingen an Hans-Georg Ullrich und Detlef Gumm für "Berlin - Ecke Bundesplatz", an den Autor und Philosoph Richard David Precht sowie an den Schauspieler Götz George, dessen Bruder Jan George und Regisseur Joachim Lang für "George".

Insgesamt wurden am Dienstagabend in Köln 16 Preise vergeben. Hinzu kamen der Ehrenpreis der Stifter und der 2010 eingeführte Publikumspreis. Der Ehrenpreis der Stifter ging in diesem Jahr an den Schauspieler Ottfried Fischer.

Der nicht dotierte Deutsche Fernsehpreis wird seit 1999 gemeinsam von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 vergeben. Den Vorsitz der unabhängigen Jur hatte die Produzentin Christiane Ruff. Die Federführung für die Gala lag in diesem Jahr beim Privatsender Sat.1. Moderatoren der Gala waren Cindy aus Marzahn und Oliver Pocher. Sat.1 sendet einen Zusammenschnitt der Preisverleihung am 4. Oktober ab 22.15 Uhr.

Meldungen

Top Meldung
Marsch für das Leben
Tausende Menschen sind am Samstag in Berlin auf die Straße gegangen - gegen und für Schwangerschaftsabbrüche. Die Polizei nahm Blockierer vorübergehend in Gewahrsam.