Genscher erhält Georg-Meistermann-Preis

Genscher erhält Georg-Meistermann-Preis
Der frühere Bundesaußenminister und FDP-Politiker Hans-Dietrich Genscher (85) ist am Freitagabend in einem Festakt mit dem Georg-Meistermann-Preis 2013 der Stiftung Stadt Wittlich ausgezeichnet worden. Mit der Ehrung erinnert die Stadt an den Künstler Georg Meistermann (1911-1990) und dessen unerschütterliches, kritisch-konstruktives Eintreten für Demokratie und Meinungsfreiheit. Die Auszeichnung soll nachfolgende Generationen anregen, diesem Beispiel zu folgen.

Das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro kommt satzungsgemäß einem gemeinnützigen Projekt zugute. Der Preis wird seit 2006 alle zwei Jahre verliehen. Bisherige Preisträger waren der Mainzer Kardinal Karl Lehmann, davor die damalige Präsidentin des Zentralrates der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch. Erster Preisträger war 2006 der verstorbene Alt-Bundespräsident Johannes Rau.

Die Stadt Wittlich ist Eigentümerin großer Teile des Nachlasses von Georg Meistermann. Meistermann gilt als einer der wichtigsten deutschen Künstler der Nachkriegszeit und schuf an 250 Orten in Europa mehr als 1.000 Glasfenster, darunter Fensterzyklen für mehr als 170 Kirchen.

Meldungen

Top Meldung
Derzeit finden Gottesdienste wegen der Corona-Pandemie nur ohne Gemeinde statt. Der Kirchenrechtler Heinig hält dies trotz der vorübergehenden Beschneidung der Religionsfreiheit für gerechtfertigt.