Weniger Verkehrstote in Deutschland

Weniger Verkehrstote in Deutschland
Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland geht weiter zurück.

In den ersten elf Monaten des vergangenen Jahres verloren 3.358 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ihr Leben, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Das waren 7,7 Prozent weniger als von Januar bis November 2011.

Die Zahl der Verletzten sank den Angaben zufolge im gleichen Zeitraum um 0,9 Prozent auf rund 357.500. Insgesamt erfasste die Polizei von Januar bis November 2012 rund 2,2 Millionen Unfälle, 0,9 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Bei 1,9 Millionen Unfällen entstand ausschließlich Sachschaden.

Meldungen

Top Meldung
Fahrradfahrer, Blick auf den Lenker und die Straße, Autoverkehr im Hintergrund
Auch in diesem Jahr laden elf Landeskirchen und vier katholische Bistümer zum "Klimafasten" ein. Die Aktion beginnt am Aschermittwoch (26. Februar) und dauert bis Ostersonntag (12. April).