Albert-Schweitzer-Jahr eröffnet - 200 Benefizkonzerte für Hospital in Lambarene

Albert-Schweitzer-Jahr eröffnet - 200 Benefizkonzerte für Hospital in Lambarene
In der Berliner Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche ist am Montag das "Albert-Schweitzer-Jahr 2013" eröffnet worden. Das Konzert am Geburtstag des Arztes, Theologen und Musikers war der Auftakt für insgesamt über 200 Benefizkonzerte in Deutschland und ganz Europa, mit denen die Sanierung des Albert-Schweitzer-Hospitals im zentralafrikanischen Lambarene unterstützt werden soll. In allen beteiligten Kirchen hatte der spätere Friedensnobelpreisträger (1875-1965) selber öffentlich konzertiert.

Der im Elsass geborene Schweitzer hatte sich vor 100 Jahren entschieden, seine Karriere in Europa aufzugeben und das Krankenhaus im heutigen Gabun zu gründen. "Wegbereitern wie Albert Schweitzer verdanken wir es, dass das Menschenrecht auf ärztliche Versorgung und notwendige soziale Leistungen so große und frühzeitige Aufmerksamkeit fand", erklärte Bundespräsident Joachim Gauck in einem schriftlichen Grußwort. Die Schirmherrschaft für das Benefiz-Jahr unter dem Motto "Hundert Jahre Menschlichkeit" hat der evangelische Theologe Friedrich Schorlemmer übernommen.

 Die Sanierungskosten des 1913 von Schweitzer gegründeten Krankenhauses werden auf bis zu fünf Millionen Euro geschätzt. 90 Prozent davon sind nach Angaben des Deutschen Hilfsvereins Albert-Schweitzer-Spital Lambarene noch nicht gedeckt. Der Verein mit Sitz in Frankfurt am Main ist Initiator des Schweitzer-Jahres, das auch das Anliegen des Arztes und Theologen verstärkt wieder in die öffentliche Aufmerksamkeit rücken soll.

Nach einer Allensbach-Umfrage sei Schweitzer immerhin 88 Prozent der Bundesbürger bekannt und für 26 Prozent eines von drei Vorbildern, sagte der Vorstandsvorsitzende des Vereins, Einhard Weber. Schweitzer hatte sowohl mit seiner Lebensdevise "Ehrfurcht vor dem Leben" wie auch mit seinen theologischen Schriften über die Leben-Jesu-Forschung und als Interpret der Werke von Johann Sebastian Bach (1685-1750) ein großes Echo erzielt. 1957 protestierte er von Lambarene aus auch gegen Atomwaffenversuche.

Im Rahmen des Schweitzer-Jahres finden Orgelkonzerte unter anderem in den Domen von Berlin, Magdeburg, Hildesheim, Würzburg und Limburg statt. In Paris sind in der Woche nach Ostern knapp einwöchige Albert-Schweitzer-Tage geplant. Im württembergischen Esslingen gibt es Ende Juni eine Orgelnacht, in Frankfurt/Main, Braunschweig, Kopenhagen und Moskau mehrtägige Symposien.

Meldungen

Top Meldung
Die Fust-Schöffer-Bibel von 1462 wird versteigert.
Eine Bibel, die 1462 in der berühmten Gutenberg-Presse gedruckt wurde, kommt in Hamburg bei einer Auktion unter den Hammer. Geschätzter Preis: 1 Million Euro.