Jury berät über Luther-Preis "Das unerschrockene Wort"

Jury berät über Luther-Preis "Das unerschrockene Wort"
Im sachsen-anhaltischen Eisleben entscheidet die Jury heute über die Vergabe des Luther-Preises "Das unerschrockene Wort" 2013.

Neben der umstrittenen Wittenberger Nominierung der russischen Punkrock-Band "Pussy Riot" liegen zwei weitere Vorschläge vor.

Die Saalestadt Halle favorisiert den Mitbegründer der Umweltbewegung in der DDR und ehemaligen sächsischen Landesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, Michael Beleites. Der bayerische evangelische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm hat als Jurymitglied die 2010 gegründete Regensburger Gastronomen-Initiative "Keine Bedienung für Nazis" empfohlen.

Mit dem Preis ehrt der Bund der 16 Lutherstädte Persönlichkeiten, die im Sinne des Reformators Martin Luther (1483-1546) Zivilcourage zeigten.

 

Meldungen

Top Meldung
Religionsunterricht
Die stellvertretende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Annette Kurschus, befürwortet einen gemeinsamen Religionsunterricht von Christen und Muslimen.