Bundesdruckerei gibt Sonderbriefmarke heraus

Sonder-Briefmarke: Ökumeneschiffe zeigen Vielfalt der Christenheit

© epd-bild/Christine Suess-Demuth

Die Sonder-Briefmarke zeigt viele bunte Ökumeneschiffe, die die Vielfalt der Christenheit darstellen sollen.

ÖRK-Vollversammlung in Karlsruhe
Bundesdruckerei gibt Sonderbriefmarke heraus
21 bunte Schiffe auf einer Briefmarke: Zur bevorstehenden Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) in Karlsruhe ist eine 160 Cent Sondermarke erschienen.

"Die bunte Farbigkeit des Sonderpostwertzeichens verbildlicht die Vielfalt der Christenheit und steht für dieses internationale Event mit Teilnehmenden von allen Kontinenten", sagte Oberkirchenrat Marc Witzenbacher am Dienstag dem Evangelischen Pressedienst (epd).

Die Marke, die etwa für einen Großbrief bis 500 Gramm ausreicht, wurde von der Hamburger Grafikdesignerin Luzia Hein gestaltet und nach Angaben des Bundesfinanzministeriums in einer Auflage von rund 3,8 Millionen Exemplaren gedruckt. Die 21 Schiffe sollen an das Symbol des Weltkirchenrates, das "Ökumeneschiff", erinnern, erläuterte Witzenbacher, Leiter des EKD-Koordinierungsbüros der ÖRK-Vollversammlung. Das Schiff sei ein altes christliches Symbol für die Kirche und die Christen, die "gemeinsam unterwegs sind".

Zur 11. Vollversammlung des Weltkirchenrates vom 31. August bis 8. September werden in Karlsruhe rund 4.500 Gäste aus 120 Ländern erwartet. Sie vertreten rund 600 Millionen Christen von 352 Kirchen weltweit. Das etwa alle acht Jahre stattfindende Event steht unter dem Motto "Die Liebe Christi bewegt, versöhnt und eint die Welt".

Mehr zu ÖRK
Heinrich Bedford-Strohm
Der Weltkirchenrat will weiter nach Wegen suchen, die Gewalt durch die Invasion Russlands in der Ukraine zu überwinden, sagte der Moderator des Zentralausschusses des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), Heinrich Bedford-Strohm.
Reisbauer in indonesien
Fünf kirchliche Weltbünde haben mit Blick auf den G20-Gipfel in Indonesien Mitte November ein gerechteres globales Wirtschafts- und Finanzsystem gefordert.