Radiosender prämiert kreative Chöre

Radiosender prämiert kreative Chöre
Der Radiosender BR-Klassik sucht den "mit Abstand" besten Chor Bayerns. Bewerben können sich Ensembles mit Videos und anderen Aktionen, die in der Corona-Zeit entstanden sind.

Bei dem Wettbewerb würden die kreativsten "CHORona Sessions" gesucht, wie der Sender mitteilte. Laienchöre hätten in den vergangenen Monaten während der Infektionsschutzmaßnahmen und des Lockdowns kreative und witzige Videos und Konzerte produziert. Diese wolle man mit einer eigenen Aktion auszeichnen. Chöre aus Bayern könnten sich bis zum 22. Februar mit ihren Lockdown-Videos in verschiedenen Kategorien als "mit Abstand bester Chor Bayerns" bewerben.

Zu den Beiträgen könnten ein im Sommer speziell aufbereitetes Konzert, ein im Winter produziertes Musikvideo oder auch eine Aktion gehören, die womöglich auch ganz ohne Singen abgelaufen ist. Abgestimmt wird im März in einer Onlineumfrage - jede Woche in einer anderen der drei Kategorien: Bestes Musikvideo, bestes Live-Konzert und bestes Digitalprojekt. Zu den Gewinnen zählen eine professionelle Produktion in den Studios des Bayerischen Rundfunks oder eine Probe mit Howard Arman, dem künstlerischen Leiter des BR-Chores.

Die Aktion wird laut Mitteilung vom Bayerischen Sängerbund, vom Chorverband Bayerisch-Schwaben, vom Fränkischen Sängerbund, vom Maintal Sängerbund, vom Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen und vom Bayerischen Musikrat unterstützt.

Meldungen

Top Meldung
Wenige Tage vor dem 500. Jahrestag von Martin Luthers Verteidigungsrede auf dem Wormser Reichstag 1521 haben in Worms die Proben für die Multimedia-Show "Der Luther-Moment" begonnen. Auf dem Marktplatz soll am Samstagabend eine Licht-Ton-Installation aufgeführt werden.

aus dem chrismonshop

Choral:gut!
Es war Martin Luther, der den Choral populär gemacht hat. Er ließ die Lieder auf Flugblätter drucken und verteilte sie ans Volk. So entstand Gemeinschaft durch gemeinsames...