Schüler wollen an digitalen Konzepten beteiligt werden

Schüler wollen an digitalen Konzepten beteiligt werden

Das Deutsche Kinderhilfswerk und die Bundesschülerkonferenz haben eine Beteiligung von Schülerinnen und Schüler an der Konzeptausarbeitung zur Öffnung der Schulen angemahnt. Auch müssten die während der Schulschließungen erarbeiteten Unterrichtsinhalte evaluiert werden, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung am Dienstag von Kinderhilfswerk und Bundesschülerkonferenz. Ziel müsse es sein, dass Schülerinnen und Schüler, die nicht in der Lage waren, diese Hausarbeiten zu bewältigen, durch geeignete Fördermaßnahmen wieder den Anschluss an den Lernstoff schaffen.

Weiter fordern die Organisationen, die Vermittlung und Erarbeitung von Schulinhalten mittels digitaler Medien zu überprüfen. Mängel aus Sicht von Schülern sollten identifiziert werden. Zur Begründung hieß es, Lernen mittels digitaler Medien werde absehbar eine zentrale Rolle im Schulalltag spielen.

Meldungen

Top Meldung
Sexualisierte Gewalt
Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) geht weitere Schritte bei der Aufarbeitung und der Prävention in Fällen sexualisierter Gewalt. Eine neu zusammengesetzte Fachstelle "Sexualisierte Gewalt" habe ihre Arbeit im Juli aufgenommen, so die EKD am Mittwoch in Hannover.