Schon 22 Corona-Tote im Wolfsburger Hanns-Lilje-Heim

Schon 22 Corona-Tote im Wolfsburger Hanns-Lilje-Heim

Die Zahl der Toten im Wolfsburger Hanns-Lilje-Heim infolge des Coronavirus steigt weiter an. "Wir verzeichnen nun insgesamt 22 Todesfälle", teilte die Diakonie in Wolfsburg am Mittwoch mit. Sie betreibt das Pflegeheim für demenzkranke Seniorinnen und Senioren. Am Dienstag waren 18 Tote gemeldet worden.

Die Zahl der an Covid-19 erkrankten Bewohner belief sich am Mittwoch auf 56. Die Ergebnisse weiterer Tests würden am Donnerstag erwartet, hieß es. Gleichzeitig befänden sich vier Bewohner, bei denen sich bereits ein Rückgang der Symptome abgezeichnet hatte, weiter auf dem Weg der Besserung. Im Hanns-Lilje-Heim leben zurzeit rund 140 meist hochbetagte Frauen und Männer.

Wie die Diakonie weiter mitteilte, wird im Heim die strikte Trennung der Bereiche in einen Schutz- und einen Infiziertenbereich weiter vorangetrieben. Dasselbe gelte für die erhöhten Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Bewohner und Mitarbeiter. Die Trennung der Bereiche erweise sich dabei als die richtige Maßnahme: Alle im Schutzbereich lebenden Bewohner seien derzeit negativ getestet.

Den Angaben zufolge haben die ersten Freiwilligen, die sich bei der Stadt gemeldet hatten, ihren vorübergehenden Dienst im Hanns-Lilje-Heim aufgenommen. Neun Freiwillige könnten nun in den Bereichen Pflege, Betreuung und Hauswirtschaft eingesetzt werden.

Meldungen

Top Meldung
Christen in Deutschland haben wieder Pfingstgottesdienste in den Kirchen feiern können - unter strengen Hygieneauflagen. Der Papst betete sein Mittagsgebet erstmals wieder mit Pilgern auf dem Petersplatz in Rom.