Margot Käßmann geleitet Besucher durch das Augustinerkloster

Kapitelsaal im evangelischen Augustinerkloster in Erfurt

© epd-bild/Jens-Ulrich Koch

Margot Käßmann spricht den Audio-Guide des evangelischen Augustinerkloster in Erfurt.

Margot Käßmann geleitet Besucher durch das Augustinerkloster
Besucher des Erfurter evangelischen Augustinerklosters können sich künftig auf eine besondere Begleitung freuen. Unabhängig von den festen Führungszeiten können sie die Lutherstätte mit Hilfe eines Audio-Guides erkunden, dessen Texte von Margot Käßmann gesprochen werden, teilte das Kloster am Freitag in der Thüringer Landeshauptstadt mit.

Die frühere Landesbischöfin und Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) nehme die Gäste dabei zu 20 Stationen mit - unter anderem in die Kirche, den Kreuzgang, den Kapitelsaal, den Klostergarten, zur Lutherpforte und zum "Ort der Stille".  

Der Audio-Guide berichte über die Faszination eines Klosterbaus im Mittelalter und gehe der Frage nach, wie Luther seine sechs Jahre (1505 bis 1511) im Kloster erlebt habe, hieß es. Daneben gebe es nach wie vor täglich persönliche Klosterführungen mit dem Führungsdienst um 11 und um 13, sowie an den Sonntagen um 11 Uhr.

Am Donnerstag ist Margot Käßmann höchstselbst im Kloster zu erleben. Sie wird nach der Vorstellung des Guides zu einem Vortrag erwartet, der sich "Halt und Haltung in bewegten Zeiten" widme, sagte ein Sprecher des Klosters. Dabei beziehe sich der Titel ihres Auftritts "Sie werden lachen, die Bibel" auf Bertolt Brecht, der so auf die Frage nach seinem Lieblingsbuch geantwortet haben soll. 

Martin Luther (1483-1546) lebte als Mönch im Augustinerkloster. Das historische Ensemble beherbergt heute eine evangelische Tagungs- und Begegnungsstätte mit Ausstellung und historischer Bibliothek. Mit rund 60.000 Besuchern jährlich gehört das Kloster zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Erfurt.

Der Abend mit Marion Käßmann am 23. Januar im Augustinerkloster beginnt um 18 Uhr mit einer Andacht in englischer Sprache.
Im Anschluss hält sie beim Augustinergespräch einen Vortrag zum Thema: "Sie werden lachen, die Bibel. Über Halt und Haltung in bewegten Zeiten".

Meldungen

Top Meldung
Online Abendmahl feiern
Der hannoversche Landesbischof Ralf Meister hält ein digital gefeiertes Abendmahl für möglich. Die Feiernden werden dabei per Internet zusammengeschaltet. Auch Weihnachtsgottesdienste würden gefeiert. Sie seien "Identitätsmarker" in der Zeit der Pandemie.