"Orgel des Monats Juni 2019" steht in Frankenfelde

Orgelsanierung ein großer Erfolg.

© Stiftung KIBA

"Dorforgeln haben meist acht bis zehn Register, unsere hat 15", sagt Pfarrerin Stephanie Hennings voller Stolz und freut sich über die Sanierung, denn im kirchlich kaum interessierten Umfeld ist die Orgelsanierung ein großer Erfolg.

"Orgel des Monats Juni 2019" steht in Frankenfelde
Die denkmalgeschützte Orgel in der Kirche zu Frankenfelde (Brandenburg) ist vor 195 Jahren in der Werkstatt eines Bäckermeisters entstanden. Die Stiftung Orgelklang würdigt das Instrument als "Orgel des Monats Juni 2019" und fördert die Sanierung mit 7.000 Euro.

Erbauer der Orgel war Johann Friedrich Turley (1804 – 1855). Gemeinsam mit seinem Vater - einem gelernten Bäcker, der sich das Orgelhandwerk autodidaktisch angeeignet hatte - arbeitete er in Treuenbrietzen. Das 1824 gefertigte Instrument für die Kirche zu Frankenfelde war das Erstlingswerk des damals 20-Jährigen, der später zum "Königlich-Preußischen Orgelbaumeister" avancierte. Einzigartig in der regionalen Orgellandschaft ist das Instrument auch wegen seiner für Dorfkirchen ungewöhnlichen Vielstimmigkeit und des besonders tiefen, sonoren Basses. "Dorforgeln haben meist acht bis zehn Register, unsere hat 15", sagt Pfarrerin Stephanie Hennings. Trotz seiner Bedeutung und handwerklichen Güte war das Instrument schon lange nicht mehr spielbar. Pfeifen, Windladen, Tontraktur und Spieltisch – fast alles musste restauriert werden. Auch ein neuer Motor war nötig. "Die Orgel wurde komplett auseinandergenommen, in vielen Holzteilen war der Wurm drin", so die Pfarrerin.

Orgel des Monats  in der Kirche zu Frankenfelde.

Am Ende soll das Instrument wieder so klingen wie Turley es konzipiert hatte. Rund 152.000 Euro sind dafür aufzuwenden. Insbesondere die Mitglieder des ehrenamtlichen "Orgelfreundeskreises" in Frankenfelde haben Lesungen, Konzerte, Führungen in der Kirche organisiert, deren Erlöse der Sanierung zukamen. Der Verkauf von Kalendern mit Motiven der Orgel und Orgelpfeifenpatenschaften brachten weitere Spenden.

Gerade im kirchlich kaum interessierten Umfeld ist die Orgelsanierung ein Erfolg, meint Stephanie Hennings: "Die Menschen in der Gemeinde identifizieren sich wieder mehr mit der Frankenfelder Orgel und der Kirche, die noch stärker zu einer kulturellen Mitte geworden ist." Am 30. Oktober 2019 wird die Turley-Orgel mit einem großen Konzert wieder eingeweiht.

Die Stiftung Orgelklang der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) präsentiert in jedem Monat eine "Orgel des Monats". In diesem Jahr fördert sie 14 Projekte in einem Gesamtumfang von 59.000 Euro. Seit 2010 hat sie 187 Förderzusagen über mehr als 1,3 Millionen Euro gegeben. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.stiftung-orgelklang.de.

Meldungen

Top Meldung
Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland
Die Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat den Haushaltsplan für 2020 beschlossen. Die Delegierten stimmten am Mittwochmorgen in Dresden einstimmig für den Entwurf, den Finanzexperte und EKD-Ratsmitglied Andreas Barner bereits am Montag eingebracht hatte.