Orgelexperten aus Deutschland und den Niederlanden beraten in Erfurt

Beratungen über Orgeln

© Isaac74/istock/Getty Images

Das Motto der erstmals in Thüringen stattfindenden Tagung lautet "Miss Unesco und die Dorfschönheiten - Landorgeln im 21. Jahrhundert".

Orgelexperten aus Deutschland und den Niederlanden beraten in Erfurt
Etwa 50 kirchliche und staatliche Orgelsachverständige aus Deutschland und den Niederlanden tagen seit Montag in Erfurt.

Im Mittelpunkt der viertägigen Beratungen der Vereinigung der Orgelsachverständigen Deutschlands stehen die Instrumente in Kirchen jenseits der größeren Städte, teilten das Bistum Erfurt und die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) gemeinsam in der Thüringer Landeshauptstadt mit. Das Motto der erstmals in Thüringen stattfindenden Tagung lautet "Miss Unesco und die Dorfschönheiten - Landorgeln im 21. Jahrhundert". 

Zentrale Frage der Tagung sei, was der 2017 von der Unesco verliehene Titel für die kleinen und kleiner werdenden Gemeinden vor Ort bedeute, sagte Tagungsleiter Christoph Zimmermann. "Orgelbau und Orgelmusik" wurden vor zwei Jahren von der Unesco-Kommission zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit erklärt. Die Vereinigung der Orgelsachverständigen Deutschlands wurde 1971 als ökumenische Vereinigung gegründet.

Meldungen

Top Meldung
Die Gründe in die Kirche einzutreten sind vielfältig
Die EKD möchte in Zukunft verstärkt mit Konfessionslosen in Kontakt treten. Man wolle unter anderem den Raum für Auseinandersetzung eröffnen und die Glaubwürdigkeit der Kirche und ihrer Kommunikation des Evangeliums verbessern, heißt es in einem neuen Grundlagentext.

aus dem chrismonshop

Das chrismon-Familienjahrbuch
Warum beginnt das Kirchenjahr im Dezember? Wie nennen die Astronomen den Morgenstern? Und wie geht noch mal das berühmte Lied dazu? Das neue Jahrbuch für Familien mit kleinen...